LETZTES UPDATE: 19.04.2017; 01:45
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung betr. den Einspruch des Bundesrates 1257 d.B. (242/GO)

Übersicht

Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung

Antrag der Abgeordneten Mag. Wilhelm Molterer, Herbert Scheibner, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung über den Einspruch des Bundesrates (1257 d.B.) vom 1. Dezember 2005 gegen den Beschluss des Nationalrates vom 19. Oktober 2005 betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Errichtung der Gesellschaft "Familie & Beruf Management GmbH" erlassen sowie das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 geändert wird


Verlangende(r): Mag. Wilhelm Molterer

Verlangende(r): Herbert Scheibner

bezieht sich auf: Einspruch des Bundesrates betr. Errichtung der Gesellschaft "Familie & Beruf Management GmbH", Familienlastenausgleichsgesetz 1967, Änderung (1257 d.B.)

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
07.12.2005 132. Sitzung des Nationalrates: Antrag auf Fristsetzung zur Berichterstattung durch den Familienausschuss S. 34
07.12.2005 132. Sitzung des Nationalrates: Verlangen der Abgeordneten Mag. Wilhelm Molterer und Herbert Scheibner auf Durchführung einer kurzen Debatte S. 34
07.12.2005 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Ridi Steibl (V) Unterzeichner S. 91-92
  Nikolaus Prinz (V) Wortmeldung S. 92-93
  Mag. Andrea Kuntzl (S) Wortmeldung S. 93-95
  Mag. Dr. Magda Bleckmann (F) Wortmeldung S. 95-96
  Sabine Mandak (G) Wortmeldung S. 97-98
07.12.2005 132. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 90-98
07.12.2005 132. Sitzung des Nationalrates: Antrag angenommen S. 98

Schlagwörter