LETZTES UPDATE: 16.06.2016; 03:25
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz geändert wird (1029 d.B.)

Übersicht

Ausschussbericht

Bericht des Verfassungsausschusses über die Regierungsvorlage (832 d.B.): Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz geändert wird und

über die Anträge

89/A(E) der Abgeordneten Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache (ÖGS),

156/A der Abgeordneten Mag. Christine Lapp, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz, mit dem die Gebärdensprache im Bundes-Verfassungsgesetz anerkannt wird,

431/A der Abgeordneten Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz, mit dem die Österreichische Gebärdensprache im Bundesverfassungsgesetz verankert wird

und

449/A(E) der Abgeordneten Dr. Franz-Joseph Huainigg, Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache

sowie

über die Bürgerinitiative (5/BI) betreffend "Chancengleichheit gehörloser Menschen im österreichischen Bildungssystem"

und

über die Petition (11/PET) betreffend "Chancengleichheit gehörloser Menschen im österreichischen Bildungssystem" (inhaltlich gleich mit Bürgerinitiative Nr. 5), überreicht von den Abgeordneten Dr. Franz-Joseph Huainigg, Mag. Christine Lapp, Dr. Helene Partik-Pablé und Theresia Haidlmayr


Berichterstatter/-in: Mag. Christine Lapp Verfassungsausschuss

Hauptgegenstand des (Berichts) Bundes-Verfassungsgesetz, Änderung (832 d.B.)

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache (89/A(E))

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Bundes-Verfassungsgesetz (156/A)

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Österreichische Gebärdensprache im Bundesverfassungsgesetz (431/A)

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Anerkennung der österreichischen Gebärdensprache (449/A(E))

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Chancengleichheit gehörloser Menschen im österreichischen Bildungssystem (5/BI)

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Chancengleichheit gehörloser Menschen im österreichischen Bildungssystem (11/PET)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
29.06.2005 Verfassungsausschuss: Bericht  
29.06.2005 Verfassungsausschuss: Abänderungsantrag angenommen
Dafür: V, S, F, G, dagegen: -
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Dr. Franz-Joseph Huainigg (V) Antragsteller / Anfragesteller  
Mag. Christine Lapp (S) Antragsteller / Anfragesteller  
Dr. Helene Partik-Pablé (F) Antragsteller / Anfragesteller  
Theresia Haidlmayr (G) Antragsteller / Anfragesteller  
29.06.2005 Verfassungsausschuss: Antrag auf Annahme des veränderten Gesetzesvorschlags
Dafür: V, S, F, G, dagegen: -
 
29.06.2005 Verfassungsausschuss: Antrag der Abgeordneten Dr. Franz-Joseph Huainigg, Mag. Christine Lapp und Dr. Helene Partik-Pablé auf Annahme der Entschließung betreffend Bedeutung der österreichischen Gebärdensprache für gehörlose Menschen (36/AEA)
angenommen (117/E)
Dafür: V, S, F, G, dagegen: -
 
29.06.2005 Verfassungsausschuss: Abgelehnter Antrag auf Annahme der Entschließung
Dafür: G, dagegen: V, S, F
 
30.06.2005 Einlangen im Nationalrat  
06.07.2005 Auf der Tagesordnung der 115. Sitzung des Nationalrates