Suche

Seite '182/AB (XXIV. GP) - die Reisesucht der abgewählten Bundesregierung im Jahr 2008' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

die Reisesucht der abgewählten Bundesregierung im Jahr 2008 (182/AB)

Übersicht

Status: 11. Sitzung des Nationalrates: Debatte über die Anfragebeantwortung

Anfragebeantwortung

Anfragebeantwortung durch den Bundeskanzler Werner Faymann zu der schriftlichen Anfrage (151/J) der Abgeordneten Gerald Grosz, Kolleginnen und Kollegen an den Bundeskanzler betreffend die Reisesucht der abgewählten Bundesregierung im Jahr 2008


Beantwortet durch: Werner Faymann Regierungsmitglied Bundeskanzleramt

beantwortet die Reisesucht der abgewählten Bundesregierung im Jahr 2008 (151/J)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
09.01.2009 Einlangen im Nationalrat  
21.01.2009 10. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 38
Schließen
  Plenarberatungen NR  
22.01.2009 11. Sitzung des Nationalrates: Verlangen des Abgeordneten Gerald Grosz auf Durchführung einer kurzen Debatte S. 37
22.01.2009 11. Sitzung des Nationalrates: Debatte über die Anfragebeantwortung S. 143-158
22.01.2009 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Gerald Grosz (B) WortmeldungsartUnterzeichner ProtokollS. 144-147
Dr. Josef Cap (S) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 148-150
StS Dr. Josef Ostermayer (S) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 150-152
Wolfgang Großruck (V) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 152-153
Mag. Dr. Manfred Haimbuchner (F) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 154-155
Mag. Gernot Darmann (B) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 155-157
Karl Öllinger (G) WortmeldungsartWortmeldung ProtokollS. 157-158
22.01.2009 11. Sitzung des Nationalrates: Antrag der Abgeordneten Mag. Gernot Darmann, Kolleginnen und Kollegen auf Nichtkenntnisnahme derselben (23/GO)
abgelehnt
S. 157
22.01.2009 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 30/2009  
Schließen