LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:03
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Maßnahmen der EU für eine grenzüberschreitende Bankenaufsicht (36/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Dkfm. Dr. Günter Stummvoll (ÖVP) an den Bundesminister für Finanzen Dipl.-Ing. Josef Pröll betreffend Maßnahmen der EU für eine grenzüberschreitende Bankenaufsicht

Welche Maßnahmen setzt die EU, um einen der Gründe für die Finanzkrise, dass die Bankenaufseher vor allem jeweils nur ihre eigenen Banken kontrolliert und dabei die grenzüberschreitenden Risiken vernachlässigt haben, in Zukunft zu verhindern?


Eingebracht von: Dkfm. Dr. Günter Stummvoll

Eingebracht an: Dipl.-Ing. Josef Pröll Regierungsmitglied Bundesministerium für Finanzen

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
15.10.2009 Einbringung im Nationalrat (Frist: 12.11.2009)  
15.10.2009 Übermittlung an das Bundesministerium für Finanzen  
22.10.2009 41. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Dkfm. Dr. Günter Stummvoll gestellt S. 26-27
22.10.2009 41. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll S. 26-27
22.10.2009 41. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Wolfgang Spadiut gestellt S. 28
22.10.2009 41. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Alexander Van der Bellen gestellt S. 28
22.10.2009 41. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Wolfgang Zanger gestellt S. 29
22.10.2009 41. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim gestellt S. 29-30