LETZTES UPDATE: 26.04.2017; 02:07
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundesgesetz über die Wertpapier- und allgemeinen Warenbörsen 2018, Wertpapieraufsichtsgesetz 2018; Abschlussprüfer-Aufsichtsgesetz, Aktiengesetz u.a., Änderung (304/ME)

Übersicht

Gesetzentwurf

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Wertpapier- und allgemeinen Warenbörsen 2018 und das Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 erlassen werden, das Börsegesetz 1989 und das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007 aufgehoben werden und das Abschlussprüfer-Aufsichtsgesetz, das Aktiengesetz, das Alternative Investmentfonds Manager-Gesetz, das Alternativfinanzierungsgesetz, das Bankwesengesetz, das Bausparkassengesetz, das Betrieblichen Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz, das Bilanzbuchhaltungsgesetz 2014, das Bundesfinanzierungsgesetz, das Bundesgesetz zur Schaffung einer Abbaueinheit, das E-Geldgesetz 2010, das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz, das Energie-Control-Gesetz, das Finanzkonglomerategesetz, das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Finanzmarkt-Geldwäschegesetz, die Gewerbeordnung 1994, das Glücksspielgesetz, das Hypothekenbankgesetz, das Immobilien-Investmentfondsgesetz, die Insolvenzordnung, das Investmentfondsgesetz 2011, das Kapitalmarktgesetz, das Kontenregister- und Konteneinschaugesetz, das Körperschaftsteuergesetz, das Maklergesetz, die Notariatsordnung, das Pensionskassengesetz, das Pfandbriefgesetz, das PRIIP-Vollzugsgesetz, das Ratingagenturenvollzugsgesetz, das Rechnungslegungs-Kontrollgesetz, die Rechtsanwaltsordnung, das Sanierungs- und Abwicklungsgesetz, das SE-Gesetz, das SFT-Vollzugsgesetz, das Spaltungsgesetz, das Sparkassengesetz, die Strafprozessordnung 1975, das Übernahmegesetz, das Unternehmensgesetzbuch, das Versicherungsaufsichtsgesetz 2016, das Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz, das Wirtschaftstreuhandberufsgesetz, das Zahlungsdienstegesetz, das Zentrale Gegenparteien-Vollzugsgesetz und das Zentralverwahrer-Vollzugsgesetz geändert werden Börsegesetz 2018, Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 (MiFID II Umsetzung)


Einbringendes Ressort: BM f. Finanzen Tel.: 51 433

Datum Stellungnahme von
20.04.2017 1/SN-304/ME Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger
20.04.2017 2/SN-304/ME BM f. Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
21.04.2017 3/SN-304/ME Verbund AG
22.04.2017 4/SN-304/ME und Zu 4/SN-304/ME IVA - Interessenverband für Anleger
24.04.2017 5/SN-304/ME Bundeskanzleramt
24.04.2017 6/SN-304/ME BM f. Justiz
24.04.2017 7/SN-304/ME Datenschutzbehörde
24.04.2017 8/SN-304/ME Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA)
24.04.2017 9/SN-304/ME Österreichischer Schutzverband der Wertpapierbesitzer
24.04.2017 10/SN-304/ME Bundeskanzleramt
24.04.2017 11/SN-304/ME Feiler Gerhard Mag.
24.04.2017 12/SN-304/ME EXAA Energy Exchange Austria
24.04.2017 13/SN-304/ME Amt der Tiroler Landesregierung
24.04.2017 14/SN-304/ME Kammer der Wirtschaftstreuhänder
24.04.2017 15/SN-304/ME Oesterreichs Energie
24.04.2017 16/SN-304/ME Aktienforum
24.04.2017 17/SN-304/ME Wiener Börse AG
24.04.2017 18/SN-304/ME CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH
24.04.2017 19/SN-304/ME Rechnungshof
24.04.2017 20/SN-304/ME Industriellenvereinigung
24.04.2017 21/SN-304/ME Übernahmekommission
24.04.2017 22/SN-304/ME Staller Investments GmbH
24.04.2017 23/SN-304/ME Telekom Austria Group
25.04.2017 24/SN-304/ME Amt der Vorarlberger Landesregierung
Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
31.03.2017 Einlangen im Nationalrat  
31.03.2017 Ende der Begutachtungsfrist 24.04.2017  

Schlagwörter