LETZTES UPDATE: 26.06.2017; 10:59
Diese Seite vorlesen lassen Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Was ist das Jugendparlament?

Ein Blick hinter die Kulissen der parlamentarischen Arbeit, ParlamentarierIn für einen Tag sein! Auf diesem Weg sollen Jugendliche ein Politik besser verstehen lernen. Regelmäßig bekommen SchülerInnen die Möglichkeit, am Jugendparlament teilzunehmen.

Die 9. Schulstufe ist gefragt!

Die Präsidentin des Nationalrates lädt regelmäßig Jugendliche ein, am Jugendparlament teilzunehmen. Schulklassen der 9. Schulstufe aller Schultypen bekommen die Möglichkeit, sich dafür zu bewerben. Die Schülerinnen erfahren persönlich, wie spannend die Arbeit als PolitikerIn ist.

Im Zuge der Veranstaltung können sie direkt mit PolitikerInnen diskutieren sowie ihre Meinung und Ideen äußern.

Politik aktiv zu erleben, ist gerade für Jugendliche wichtig, und das Jugendparlament soll einen Beitrag dazu leisten. Das Wissen, wie Politik funktioniert und selbst einmal die Rolle eines Politikers oder einer Politikerin einnehmen, soll die Jugendlichen dazu ermuntern, auch später aktiv am politischen Alltag teilzunehmen.

Wie läuft das Jugendparlament ab?

Das Jugendparlament dauert insgesamt zwei Tage. Am ersten Tag werden die Schülerinnen im begrüßt und an das Thema herangeführt. Jedem Jugendparlament wird ein Tagesthema vorgegeben, welches die TeilnehmerInnen im Laufe der Veranstaltung diskutieren und bearbeiten. Bei einem Empfang können die Jugendlichen bereits erste Kontakte mit PolitikerInnen knüpfen.

Der zweite Tag beginnt mit einer Entscheidung: Die SchülerInnen müssen für sich bestimmen, welchem "Klub" sie angehören wollen. Dabei handelt es sich um fiktive Klubs, die von den Jugendlichen selbst gegründet werden.

Vor der Mittagspause finden Klub- und Ausschusssitzungen statt, in denen die Schülerinnen diskutieren, wofür sie stehen, welche Meinungen sie vertreten oder bei welchen Fragen es mit anderen Klubs Kompromisse geben kann.

Nach der Pause beginnt die zweite Runde der Klub- und Ausschusssitzungen: Reden für das Plenum werden vorbereitet, ein mögliches Vorgehen bei der Diskussion mit den anderen Klubs wird besprochen.

Höhepunkt ist die Plenardebatte im Sitzungssaal des Nationalrats, wo die Jugendlichen ihre Reden halten und die Gesetzesvorlage diskutieren. Ob die Gesetzesvorlage angenommen oder abgelehnt wird, das wird bei der Schlussabstimmung entschieden!

Die Jugendlichen werden bei ihrer Arbeit auch von "echten" PolitikerInnen unterstützt. Sie geben professionelles Feedback und stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.

www.reininsparlament.at

Wie kann ich am Jugendparlament teilnehmen?

Die Schulklassen erfahren per schriftlicher Einladung, dass sie die Möglichkeit haben, sich für eine Teilnahme zu bewerben. Dann müssen die Jugendlichen ihre Kreativität spielen lassen. Zum Thema "Was bedeutet Demokratie für euch?" ist alles möglich und erlaubt. Fotos, Videos, Texte, Bilder,…

Wichtig ist, dass nur ein Beitrag pro Klasse eingereicht wird und dieser nicht größer als 40MB ist.

Details und Informationen zum nächsten Jugendparlament

Verwandte Themen