X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Hugo Breitner, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Hugo Breitner

Überblick

Geb.: 09.11.1873, Wien
Verst.: 05.03.1946, Claremont (USA)
Beruf: Bankbeamter

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SdP
    21.11.1924 – 20.05.1927
  • Mitglied des Bundesrates, SdP
    01.12.1920 – 04.02.1924

Politische Funktionen

  • Tätigkeit in der Gewerkschaft der Bankbeamten
  • Mitglied des Wiener Gemeinderates und Amtsführender Stadtrat von Wien 1919–1932

Beruflicher Werdegang

  • Nebenberufliche Tätigkeit als Musik- und Theaterkritiker
  • Tätigkeit als Buchhalter 1942–1944
  • Research Fellowship an der Claremont University (USA) 1939–1942
  • ehrenamtlicher Leiter der Zentral-Sparkasse der Gemeinde Wien 1933–1934
  • frühzeitige Pensionierung 1918
  • Direktor 1917
  • Direktorstellvertreter 1914
  • Prokurist 1910
  • Eintritt in den Dienst der Österreichischen Länderbank 1894

Bildungsweg

  • Handelsakademie (Abschluss 1893)
  • Mittelschule
  • Volksschule

Sonstiges

Mit der Wohnbausteuer schuf er die Grundlage für den sozialen Wohnbau der Gemeinde Wien. Politische Freiheitsstrafe: 1934 inhaftiert. 1938 Emigration über Italien in die USA, US-Staatsbürgerschaft 1944.

Stand: 25.10.2009