X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Dr. Julius Deutsch, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Julius Deutsch

Überblick

Geb.: 02.02.1884, Lackenbach (Burgenland)
Verst.: 17.01.1968, Wien
Beruf: Schriftsteller, Parteisekretär

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), SdP
    02.12.1930 – 17.02.1934
  • Abgeordneter zum Nationalrat (I.–III. GP), SdP
    10.11.1920 – 01.10.1930
  • Mitglied der Konst. Nationalversammlung, SdP
    04.03.1919 – 09.11.1920
  • Staatssekretär im Staatsamt für Heerwesen
    15.03.1919 – 22.10.1920
  • Unterstaatssekretär für Heerwesen
    05.11.1918 – 15.03.1919

Politische Funktionen

  • Organisierte die Volkswehr 1918–1920
  • stellte 1923 den Republikanischen Schutzbund auf
  • dessen Kommandant (Schutzbundgeneral) er wurde
  • Präsident des ASKÖ 1926–1934
  • Sekretär des Parteivorstands der Sozialdemokratischen Partei
  • Leiter der Auslandsabteilung der SPÖ

Beruflicher Werdegang

  • Vertreter bis 1915
  • Publizist
  • Generaldirektor der "Konzentration"
  • Verlagsleiter
  • Leiter der Auslandsabteilung der SPÖ 1946–1951
  • Redakteur ("Arbeiter-Zeitung", "Kampf")
  • Parteisekretär der SdP 1909
  • Handelsvertreter bis 1905
  • Rückkehr nach Wien 1901
  • Wanderschaft (Deutschland) 1900

Bildungsweg

  • Universität 1902–1908
  • Promotion 1908
  • Studium der Rechte in Zürich, Paris, Berlin und wieder Zürich 1902–1908
  • Externistenmatura
  • Lehre: Buchdrucker (nicht beendet) 1898
  • Bürgerschule
  • Volksschule

Sonstiges

Emigration: 1934 Brünn (Auslandsbüro der österreichischen Sozialdemokraten), 1936-1939 Spanien (General der Küstenverteidigung im Spanischen Bürgerkrieg), 1940 Paris, danach London, Kuba und USA, 1946 Rückkehr.