LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:13
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Dr. h.c. Hertha Firnberg

Überblick

Geb.: 18.09.1909, Wien
Verst.: 14.02.1994, Wien
Beruf: Kammersekretär

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat (XII.–XV. GP), SPÖ
    19.10.1970 – 18.05.1983
  • Abgeordnete zum Nationalrat (X.–XII. GP), SPÖ
    16.10.1963 – 24.06.1970
  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    26.06.1959 – 16.10.1963
  • Betraut mit der Leitung des Bundesministeriums für Gesundheit und Umweltschutz,
    08.10.1979 – 05.11.1979
  • Bundesminister für Wissenschaft und Forschung,
    26.07.1970 – 24.05.1983

Politische Funktionen

  • Mitglied der österreichischen Delegation zur Parlamentarischen Versammlung des Europarates 1959–1970
  • Vizepräsidentin der Kommission für Flüchtlings- und Bevölkerungsfragen der Parlamentarischen Versammlung des Europarates
  • Mitglied des Asylbeirates im Bundesministerium für Inneres
  • Mitglied des Bezirksparteivorstandes der SPÖ Wien/Favoriten 1959
  • Vorsitzende des Bundes-Frauenkomitees der SPÖ 1966–1981
  • Stellvertreterin des Bundesparteivorsitzenden und Mitglied des Bundesparteipräsidiums
  • Bundesvorstandsmitglied des BSA
  • Vorsitzende der Frauenarbeitsgemeinschaft im BSA
  • Bundesfrauenvorsitzende der SPÖ 1967–1981

Beruflicher Werdegang

  • Leiter der Studienbibliothek
  • Leitender Sekretär der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich 1948–1969
  • Bibliothekar am Seminar für Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Universität Wien 1946–1948

Bildungsweg

  • Universität (Wien und Freiburg)
  • Mittelschule
  • Volksschule
Stand: 21.02.1994

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XV. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XIV. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XIII. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XII. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XI. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der X. GP

als Mitglied des Bundesrates