LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:14
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Richard Freund

Überblick

Geb.: 25.11.1891, Wien
Verst.: 28.01.1974, Wien
Beruf: Seidenfärber

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (VII.–VIII. GP), SPÖ
    18.03.1953 – 09.06.1959
  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    19.12.1945 – 06.03.1953
  • Stellvertretender Vorsitzender des Bundesrates,
    01.01.1951 – 06.03.1953
  • Vorsitzender des Bundesrates,
    01.07.1950 – 31.12.1950
  • Stellvertretender Vorsitzender des Bundesrates,
    06.12.1949 – 30.06.1950

Politische Funktionen

  • Vertrauensmann der Eisenbahnergewerkschaft 1918
  • Mitglied des Personalausschusses der ÖBB
  • Obmann des Zentralausschusses für die Bediensteten der ÖBB

Beruflicher Werdegang

  • Verschubmeister der Österreichischen Bundesbahnen
  • im Verschub tätig
  • Wagenputzer bei der Südbahn 1912

Bildungsweg

  • Erlernter Beruf: Seidenfärber
  • Fortbildungsschule
  • Bürgerschule
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: 1934-1938 dreimal in Untersuchungshaft, 1945 Todesmarsch nach Stein - Einmarsch der alliierten Truppen rettete ihm das Leben.

Stand: 02.01.1990