LETZTES UPDATE: 13.11.2017; 15:26
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Hella Hanzlik

Überblick

Geb.: 14.01.1912, Czernowitz/Cernivci (Bukowina)
Verst.: 17.09.2005, Wien
Beruf: Angestellte

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    22.04.1966 – 23.11.1973
  • Abgeordnete zum Nationalrat (X. GP), SPÖ
    14.12.1962 – 30.03.1966
  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    13.07.1956 – 22.06.1959
  • Stellvertretende Vorsitzende des Bundesrates
    01.01.1973 – 30.06.1973

Politische Funktionen

  • Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates 1959–1962
  • Bezirksrätin von Wien/Ottakring 1946–1950
  • Bezirksparteivorsitzender-Stellvertreterin der SPÖ Wien/Ottakring 1950
  • Mitglied des Bundesparteivorstandes der SPÖ
  • Mitglied des Frauenzentralkomitees der SPÖ
  • Ehrenvorsitzende der SPÖ Wien/Ottakring 1970–2005

Beruflicher Werdegang

  • Landesfrauensekretärin der SPÖ Wien 1948–1972
  • Bedienstete des Parlamentsklubs der SPÖ 1946–1948
  • Beschäftigung bei der Arbeiterkammer Wien 1945–1946
  • Emigration (Schweiz, England) - als Hausgehilfin, Köchin und zuletzt als Sekretärin im Austrian Labour Club tätig 1938–1945
  • Kassierin in einer Fango-Heilanstalt bis 1938
  • Korrespondentin und Buchhalterin im Verband der Sozialistischen Arbeiterjugend
  • Angestellte eines Verlages und einer Buchhandlung bis 1929

Bildungsweg

  • Einjähriger Lehrkurs der Frauenoberschule
  • kaufmännische Abendschule
  • Bürgerschule
  • Volksschule
Stand: 22.03.2006
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.