LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:15
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Anna Elisabeth Haselbach

Überblick

Geb.: 06.12.1942, Berlin
Beruf: Bundesbeamtin i.R.

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    09.12.1987 – 31.12.2007
  • Vizepräsidentin des Bundesrates,
    01.01.2005 – 31.12.2007
  • Vorsitzende der 16. Bundesversammlung,
    08.07.2004
  • Präsidentin des Bundesrates,
    01.07.2004 – 31.12.2004
  • Vizepräsidentin des Bundesrates,
    23.05.2001 – 30.06.2004
  • Vizepräsidentin des Bundesrates,
    01.07.2000 – 27.04.2001
  • Präsidentin des Bundesrates,
    01.01.2000 – 30.06.2000
  • Vizepräsidentin des Bundesrates,
    01.01.1996 – 31.12.1999
  • Präsidentin des Bundesrates,
    01.07.1995 – 31.12.1995
  • Präsidentin des Bundesrates,
    01.01.1991 – 30.06.1991

Politische Funktionen

  • Bezirksrätin in Wien/Brigittenau 1978–1987
  • Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates Mai bis Dezember 1987
  • Mitglied des Bezirksparteivorstandes der SPÖ Wien/Brigittenau
  • Stellvertretende Vorsitzende des Bezirksfrauenkomitees

Beruflicher Werdegang

  • Amtsdirektorin 1999
  • Sektion Forschung (nach Ministerwechsel) 1987
  • im Büro des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung tätig 1977–1987
  • Mitarbeit im Bundesfrauensekretariat der SPÖ 1976–1977

Bildungsweg

  • Allgemeinbildende höhere Schule (Matura 1961)
  • Volksschule

Ehrenzeichen

GrSE/B, GrGE/St, Wr GEZ, GrK d sp ZVO
Stand: 07.01.2008

Plenum

als Mitglied des Bundesrates

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
751. Sitzung 19.12.2007 Kündigung des Übereinkommens (Nr. 45) - Beschäftigung von Frauen bei Untertagearbeiten in Bergwerken S. 299–302
707. Sitzung 16.04.2004 5. IAKW-Finanzierungsgesetz-Novelle S. 135–136
706. Sitzung 11.03.2004 Konsulargebührengesetz 1992, Änderung S. 75–76
696. Sitzung 15.05.2003 DA an BM f BWK Bewahrg.d.kult.u.relig.Vielfalt S. 65–67
679. Sitzung 19.07.2001 Dienstrechts-Novelle 2001 - Universitäten S. 345–348
672. Sitzung 15.02.2001 Nationalfonds/Opfer Nationalsozialismus S. 133–134
668. Sitzung 12.10.2000 Geschäftsbehandlungsdebatte S. 10
667. Sitzung 19.07.2000 Versöhnungsfonds-Gesetz S. 46–47
665. Sitzung 26.05.2000 Getraenkesteuer S. 31
657. Sitzung 29.07.1999 BVfG für ein atomfreies Österreich S. 105–106
656. Sitzung 01.07.1999 Aufgaben und Organisation des auswärtigen Dienstes - Statut S. 115–116
Nationalfonds der Rep. Österreich f.d.Opfer des Nationalsozialismus S. 141
647. Sitzung 17.12.1998 Hochschülerschaftsgesetz 1998 - HSG 1998 S. 95–96
643. Sitzung 22.07.1998 Universitäts-Studiengesetz S. 227–229
640. Sitzung 29.04.1998 Studienförderungsgesetz S. 94–96
637. Sitzung 12.03.1998 Rahmenübereinkommen zum SChutz nationaler Minderheiten S. 151–153
632. Sitzung 20.11.1997 Entschließungsantrag NS-Opfer-Gedenktag S. 107–108
629. Sitzung 24.07.1997 Studienförderungsgesetz S. 198–199
628. Sitzung 26.06.1997 Änderung der BR-GO S. 39–42
623. Sitzung 13.03.1997 Konsultationsmechanismus und Bundesrat S. 82–84
620. Sitzung 19.12.1996 Österr. Forschungs- und Prüfzentrum Arsenal ... S. 191–193
618. Sitzung 14.11.1996 Universitäts-Organisationsgesetz S. 172–173
617. Sitzung 17.10.1996 Außenpol. Bericht der Bundesreg. über 1995 S. 47–50
613. Sitzung 24.05.1996 Wahlgeschenke an das Bundesland Wien S. 102–104
611. Sitzung 26.03.1996 Österreich Institut-Gesetz S. 32–33
609. Sitzung 29.02.1996 Postsparkassengesetz S. 63–65

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)