LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:15
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Hilde Hawlicek

Überblick

Geb.: 14.04.1942, Wien
Beruf: Lehrerin an einer AHS

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat (XX. GP), SPÖ
    15.01.1996
  • Abgeordnete zum Nationalrat (XVIII.–XIX. GP), SPÖ
    18.12.1990 – 19.04.1995
  • Abgeordnete zum Nationalrat (XIV.–XVII. GP), SPÖ
    04.10.1976 – 22.01.1987
  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    22.10.1971 – 27.09.1976
  • Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Sport,
    21.01.1987 – 17.12.1990
  • Europäisches Parlament, SPÖ
    01.01.1995 – 20.07.1999

Politische Funktionen

  • Mitglied des Bundes-Frauenkomitees der SPÖ 1970
  • Mitglied des Bundesparteivorstandes der SPÖ
  • Vorsitzender-Stellvertreterin der Sozialdemokratischen Parlamentsfraktion 1991–1996
  • Mitglied der österreichischen Delegation zur Parlamentarischen Versammlung des Europarates 1979–1987 sowie 1990–1995
  • Beisitzer des Bundesseniorenbeirates beim Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen seit 1999

Beruflicher Werdegang

  • Lehrtätigkeit an Allgemeinbildenden höheren Schulen 1968–1971
  • Erster Sekretär des Österreichischen Bundesjugendringes 1965–1968

Bildungsweg

  • Studium am Wiener Ford-Institut, Fachrichtung Politikwissenschaft 1965
  • Lehramtsstudium für Deutsch und Geschichte an der Universität Wien (Dr. phil.) 1960–1965
  • Gymnasium 1952–1960
  • Volksschule 1948–1952

Ehrenzeichen

GrGE/B
Stand: 20.07.1999

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XX. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XIX. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XVIII. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XVII. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XVI. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XV. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XIV. GP

als Mitglied des Bundesrates