LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 09:13
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Oskar Helmer

Überblick

Geb.: 16.11.1887, Gattendorf (Westungarn)
Verst.: 13.02.1963, Wien
Beruf: Redakteur

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    04.06.1959 – 15.06.1959
  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–VIII. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 04.06.1959
  • Bundesminister für Inneres,
    20.12.1945 – 16.07.1959
  • Unterstaatssekretär im Staatsamt für Inneres,
    27.04.1945 – 20.12.1945

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1921–1934
  • Landesrat von Niederösterreich 1921–1927
  • Landeshauptmann-Stellvertreter von Niederösterreich 1927–1934 sowie 1945
  • Landesparteivorsitzender der SPÖ Niederösterreich 1945–1957
  • Bundesparteivorsitzender-Stellvertreter der SPÖ 1945–1959

Beruflicher Werdegang

  • Vorsitzender des Aufsichtsrates der Österreichischen Länderbank 1959–1963
  • im Versicherungswesen tätig ab 1935
  • Wiener Neustadt und Wien
  • Redakteur in Leipzig

Bildungsweg

  • Erlernter Beruf: Schriftsetzer
  • Pflichtschulen

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: 1934-1935 Landesgericht Wien, 1938-1944 mehrmalige Gestapohaft.

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VIII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der V. GP