LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:16
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Eleonora Hiltl

Überblick

Geb.: 21.06.1905, Wien
Verst.: 02.01.1979, Wien
Beruf: Ministerialrat im Bundesministerium für Unterricht

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, ÖVP
    06.06.1969 – 14.12.1970

Politische Funktionen

  • Landespräsidentin für Österreich und Gründungsmitglied von MMM (Mouvement Mondial de Mères)
  • Landesleiterin der Österreichischen Frauenbewegung der ÖVP Wien 1946
  • Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates 1945–1969
  • Vorsitzende des Gemeinderates 1964–1969
  • Mitbegründerin der Österreichisch-Spanischen Gesellschaft
  • Vizepräsidentin der Wiener Symphoniker

Beruflicher Werdegang

  • Ministerialrat
  • Eintritt in den Dienst des Bundesministeriums für Unterricht, Referat Allgemeine Frauenbildung
  • Mittelschullehrerin für Musik an Realgymnasien in Wien 1935–1946
  • Mittelschullehrerin für Musik bei den Ursulinen in Innsbruck 1933–1935

Bildungsweg

  • Staatsprüfung für das Lehramt in Kurzschrift an Mittelschulen 1937
  • Staatsprüfung für das Lehramt in Musik an Mittelschulen und Lehrerbildungsanstalten 1933
  • Musikpädagogisches Seminar
  • Staatsprüfung für Klavier mit Auszeichnung 1928
  • Musikstudium in Innsbruck
  • einjährige Haushaltsschule bei den Ursulinen in Innsbruck
  • Reifeprüfung
  • Mittelschule
  • Volksschule
Stand: 02.01.1990