LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 19:09
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. h.c. Theodor Körner

Überblick

Geb.: 24.04.1873, Uj Szöny bei Komorn/Komárom (Ungarn)
Verst.: 04.01.1957, Wien
Beruf: General a. D.

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–VI. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 16.06.1951
  • Mitglied des Bundesrates, SdP
    08.02.1924 – 17.02.1934
  • Bundespräsident,
    21.06.1951 – 04.01.1957
  • Vorsitzender des Bundesrates,
    01.12.1933 – 17.02.1934

Politische Funktionen

  • Beitritt zur SdP 1924
  • Mitglied der Zentralleitung des Republikanischen Schutzbundes
  • Bürgermeister von Wien 1945–1951

Beruflicher Werdegang

  • Wissenschaftliche Tätigkeit im Kriegsarchiv 1935–1943
  • als General in den Ruhestand versetzt 1924
  • Heeresinspektor 1923
  • Leiter der Präsidialabteilung des Staatsamtes für Heerwesen 1919
  • Generalstabschef der 1. Isonzo-Armee 1917
  • Lehrer des operativen Generalstabsdienstes an der K. u. k. Kriegsschule 1912–1914
  • Eintritt in das Telegraphenbüro des Generalstabes 1904

Bildungsweg

  • Generalstabsausbildung in der K. u. k. Kriegsschule Wien 1897–1899
  • K. u. k. Technische Militärakademie in der Wiener Stiftskaserne, Absolvent der Genie-Abteilung (Ausmusterung 1894) 1891
  • K. u. k. Technische Militärakademie in Mährisch Weißkirchen (Hranice)
  • Oberrealschule in Wien 1887–1888
  • Realschule in Reichenberg
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafen: 1934 verhaftet und wegen Hochverrats, später wegen Beihilfe zum Hochverrat angeklagt, nach elf Monaten Haft entlassen, 1944 neuerlich kurzfristig inhaftiert.

Stand: 25.10.2009