LETZTES UPDATE: 14.09.2016; 17:21
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Christa Krammer

Überblick

Geb.: 22.06.1944, Deutschkreutz
Beruf: Volksanwältin

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat (XX. GP), SPÖ
    05.02.1997 – 31.12.1998
  • Abgeordnete zum Nationalrat (XX. GP), SPÖ
    15.01.1996 – 13.03.1996
  • Abgeordnete zum Nationalrat (XIX. GP), SPÖ
    07.11.1994 – 14.12.1994
  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    02.10.1986 – 29.10.1987
  • Volksanwältin,
    01.01.1999 – 30.06.2001
  • Bundesministerin für Gesundheit und Konsumentenschutz,
    01.01.1995 – 27.01.1997
  • Bundesministerin für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz,
    17.03.1994 – 01.01.1995

Politische Funktionen

  • Mitglied der Burgenländischen Landesregierung 1987–1994

Beruflicher Werdegang

  • Professorin
  • Direktorin der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Oberpullendorf 1985
  • Lehrerin an der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Oberpullendorf 1976–1984
  • Angestellte der Auslandsabteilung der Genossenschaftlichen Zentralbank AG in Wien 1972–1976

Bildungsweg

  • Studium der Staatswissenschaften (Dr. rer. pol. 1972)
  • Handelsakademie in Eisenstadt (Matura 1962)
  • Pflichtschule 1950–1958

Ehrenzeichen

GrGE/B
Stand: 30.06.2001

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XX. GP

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
53. Sitzung 13.12.1996 Dringliche Anfrage 1562/J an den Bundesminister für Finanzen S. 107–109
49. Sitzung 29.11.1996 Krankenanstaltengesetz - Änderung S. 197–199
43. Sitzung 30.10.1996 Dringl. Anfr. (Abg. Petrovic) betr. Art.16 d. Freisetzungsrichtlinie S. 85–88
17. Sitzung 23.04.1996 BFG 1996/97 - Gesundheit S. 508–511
BFG 1996/97 - Gesundheit S. 512–513
11. Sitzung 14.03.1996 Debatte über die Erklärung der Bundesregierung S. 135

Reden in Plenarsitzungen im Bundesrat

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
619. Sitzung 12.12.1996 Abkommen Österreich USA Doppelbesteuerung S. 103–105
618. Sitzung 14.11.1996 Bäderhygienegesetz S. 34–35
Medizinproduktgesetz (MPG) S. 42

Weitere parlamentarische Aktivitäten

als Volksanwältin

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XXI. GP

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
55. Sitzung 31.01.2001 23.Bericht der Volksanwaltschaft(1.1.bis 31.12.1999) S. 197
22. Sitzung 10.05.2000 Bundesfinanzgesetz f.2000 s.Anlagen Ber.Gr.I S. 112–114

Weitere parlamentarische Aktivitäten

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XX. GP

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
135. Sitzung 09.07.1998 Minderheiten-Schulgesetz S. 194–195
122. Sitzung 15.05.1998 BundesfinanzG.1999 s.Anlagen-Ber.Gr.VI S. 140–141
119. Sitzung 12.05.1998 Erklärungen-BM f.Arbeit, BM f.Unterricht S. 57–59
109. Sitzung 25.02.1998 565/A(E)-Errichtung einer 380-kV-Leitung-Österreich S. 197–198
107. Sitzung 22.01.1998 637/A(E) - Rechtschreibreform - Aussetzung S. 185
102. Sitzung 10.12.1997 Schulorganisationsgesetz - Änderung S. 162–163
98. Sitzung 13.11.1997 BFG 1998 - Ber.Gr. VI - Unterricht u.Kult.Ang. S. 140–143
81. Sitzung 09.07.1997 19. KFG-Novelle, 4.Kraftfahrgesetz-Nov.,Geb.Gesetz-Änderung S. 177–178
78. Sitzung 12.06.1997 Berufsausbildungsgesetz-Novelle S. 196–197
77. Sitzung 11.06.1997 Dringl.A. d. Abg. Schmidt betr. Kostenexplosion im Schulbereich S. 159–160
Beschäftigung v.Kindern u.Jugendlichen S. 218–219

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XIX. GP

als Mitglied des Bundesrates