LETZTES UPDATE: 30.06.2017; 14:51
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Matthias Krempl

Überblick

Geb.: 21.10.1917, Eisenerz
Verst.: 21.11.1997, Leoben
Beruf: Industrieangestellter

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, ÖVP
    14.05.1970 – 12.11.1974
  • Abgeordneter zum Nationalrat (X.–XI. GP), ÖVP
    14.12.1962 – 31.03.1970

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Steiermärkischen Landtag 1957–1962
  • Obmann der Landesorganisation der Arbeitsgemeinschaft Verstaatlichte Industrie des ÖAAB Steiermark
  • Hauptbezirksparteiobmann der ÖVP Leoben 1966–1982
  • Obmann des Österreichischen Kameradschaftsbundes Eisenerz 1972–1989
  • Kammerrat der Kammer für Arbeiter und Angestellte für die Steiermark
  • Betriebsratsobmann der Angestellten der ÖAMG (Österreichisch-Alpine Montangesellschaft), Betriebsdirektion Eisenerz

Beruflicher Werdegang

  • Angestellter bei der Österreichisch-Alpine Montangesellschaft bzw. VÖEST Alpine Eisenerz 1948–1977
  • Angestellter des Landesarbeitsamtes Steiermark, Arbeitsamtsnebenstelle Eisenerz 1945–1948
  • Sekretär der Bezirksleitung der ÖVP Eisenerz 1945
  • Lohnbuchhalter bei einem Baumeister in Admont 1938–1945
  • Schichtenschreiber bei der Arbeitsgemeinschaft für Siedlungsbauten in Eisenerz Fa. Negrelli-Ast-Bayer 1938
  • Präfekt und Jungvolkführer in der Privatvolks- und Hauptschule der Schulbrüder in Wien III 1937–1938
  • landwirtschaftliche Hilfskraft in Eibiswald 1931–1933

Bildungsweg

  • Schüler des Lehrganges für Erzieher bei den Schulbrüdern in Wien 1934–1937
  • Schüler des Lehrerseminars der Brüder der christlichen Schulen in Wien 1933–1934
  • Hauptschule in Goisern
  • Volksschule in Eisenerz

Sonstiges

Während des Zweiten Weltkrieges Militärdienst.

Stand: 28.11.1997
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.