LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 17:56
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Josef Prantl

Überblick

Geb.: 24.11.1891, Innsbruck
Verst.: 04.01.1983, Innsbruck
Beruf: Fachlehrer

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SdP
    21.06.1927 – 14.02.1934

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Tiroler Landtag 1925–1934

Beruflicher Werdegang

  • Privatunterricht und Gelegenheitsarbeiten 1946
  • Dienstentlassung 1945
  • Regierungsdirektor des Tiroler Schulwesens 1939–1941
  • Direktor der Knabenhauptschule in Innsbruck 1938
  • Unterricht an Volksschulen in Baunach und Ampfing 1937–1938
  • "Flucht" nach Deutschland, Jugendwalter der "Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt"
  • Gelegenheitsarbeiten und Tätigkeit als Korrespondent für ausländische Zeitungen
  • Dienstentlassung nach Verurteilung wegen nationalsozialstischer Betätigung 1936
  • Fachlehrer in Innsbruck

Bildungsweg

  • Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Innsbruck
  • Lehrbefähigungsprüfung für Volks- und Hauptschulen
  • Lehrerbildungsanstalt Innsbruck
  • Pflichtschulen

Sonstiges

1933 von der SdP zur NSDAP gewechselt. Politische Freiheitsstrafen: 1935 wegen nationalsozialistischer Betätigung verhaftet, 1945 neuerlich verhaftet, Freilassung im Juli 1946.

Stand: 24.10.2009