LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 09:47
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Anton Proksch

Überblick

Geb.: 21.04.1897, Wien
Verst.: 29.04.1975, Wien
Beruf: Schriftsetzer

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–X. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 30.03.1966
  • Bundesminister für soziale Verwaltung,
    23.01.1956 – 19.04.1966

Beruflicher Werdegang

  • Generalsekretär des Österreichischen Gewerkschaftsbundes 1946
  • Sekretär des Österreichischen Gewerkschaftsbundes 1945
  • wieder Schriftsetzer 1936
  • Sekretär der Jugendabteilung des Bundes freier Gewerkschaften 1924
  • Angestellter der Gewerkschaftskommission Österreichs 1919
  • Schriftsetzer

Bildungsweg

  • Berufsschule (Schriftsetzer)
  • Bürgerschule
  • Volksschule

Sonstiges

Politische Freiheitsstrafe: 1935-1936 wegen Vorbereitung zum Hochverrat verhaftet und verurteilt.

Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

als Abgeordneter zum Nationalrat in der X. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der IX. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VIII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VII. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der VI. GP

als Abgeordneter zum Nationalrat in der V. GP