X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Suche
X

Seite 'Josef Rauchenberger, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Josef Rauchenberger

Überblick

Geb.: 08.06.1949, Hall in Tirol
Verst.: 22.06.2002, Wien
Beruf: Geschäftsführer

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    01.02.1991 – 18.11.1999

Politische Funktionen

  • Mitglied des Wiener Gemeinderates und Abgeordneter zum Wiener Landtag 1999–2002
  • Bezirksrat von Wien/Rudolfsheim-Fünfhaus 1980–1983
  • Mitglied der Vollzugskommission am Sitze des Landesgerichtes für Strafsachen Wien 1983–1986
  • Mitglied des Kollegiums des Stadtschulrates (mit beschließender Stimme) für Wien 1985

Beruflicher Werdegang

  • Professor 1999
  • Geschäftsführer der Schloß Laxenburg Betriebsgesellschaft m.b.H. sowie des Vereins Niederösterreich Wien 1995
  • Sekretär der Wiener SPÖ 1991–1992
  • Klubsekretär der SPÖ-Fraktion im Wiener Landtag und Gemeinderat 1982–1991
  • Angestellter des Bundesparteivorstandes der SPÖ 1976–1982
  • Geschäftsführer 1973–1976
  • Immoblienmakler und -verwalter 1969
  • Konditor 1967–1968

Bildungsweg

  • Inskription an der Universität Wien (Publizistik und Politologie) 1983
  • Verwaltungsprüfung "B" für Fachbeamte der Stadt Wien 1989
  • Berufsreifeprüfung an der Universität Wien 1985
  • Berufsschule für Zuckerbäcker mit Gesellenprüfung 1967
  • Pflichtschulen
  • Präsenzdienst 1968

Ehrenzeichen

gVM-RK, sVM-RK, bVM-RK, Wr GEZ
Stand: 29.06.2002
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied des Bundesrates

Reden in Plenarsitzungen

658. Sitzung (18.11.1999)

657. Sitzung (29.07.1999)

653. Sitzung (15.04.1999)

649. Sitzung (14.01.1999)

648. Sitzung (22.12.1998)

647. Sitzung (17.12.1998)

645. Sitzung (22.10.1998)

644. Sitzung (01.10.1998)

643. Sitzung (22.07.1998)

642. Sitzung (02.07.1998)

639. Sitzung (17.04.1998)

636. Sitzung (12.02.1998)

635. Sitzung (15.01.1998)

634. Sitzung (18.12.1997)

633. Sitzung (17.12.1997)

629. Sitzung (24.07.1997)

628. Sitzung (26.06.1997)

626. Sitzung (06.05.1997)

624. Sitzung (10.04.1997)

623. Sitzung (13.03.1997)

622. Sitzung (06.02.1997)

620. Sitzung (19.12.1996)

619. Sitzung (12.12.1996)

618. Sitzung (14.11.1996)

611. Sitzung (26.03.1996)

610. Sitzung (19.03.1996)