LETZTES UPDATE: 18.08.2016; 18:33
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Karl Renner

Überblick

Geb.: 14.12.1870, Unter-Tannowitz/Dolní Dunajovice (Mähren)
Verst.: 31.12.1950, Wien
Beruf: Generalstaatsbibliothekar a. D.

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 20.12.1945
  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), SdP
    02.12.1930 – 17.02.1934
  • Abgeordneter zum Nationalrat (I.–III. GP), SdP
    10.11.1920 – 01.10.1930
  • Mitglied der Konst. Nationalversammlung, SdP
    04.03.1919 – 09.11.1920
  • Mitglied der Prov. Nationalversammlung, SdP
    21.10.1918 – 16.02.1919
  • Bundespräsident,
    20.12.1945 – 31.12.1950
  • Staatskanzler,
    27.04.1945 – 20.12.1945
  • Präsident des Nationalrates,
    29.04.1931 – 04.03.1933
  • Staatssekretär für Äußeres,
    17.10.1919 – 22.10.1920
  • Leiter des Staatsamtes für Äußeres,
    26.07.1919 – 17.10.1919
  • Leiter des Staatsamtes für Inneres und Unterricht,
    15.03.1919 – 09.05.1919
  • Staatskanzler,
    15.03.1919 – 07.07.1920
  • Leiter der Staatskanzlei (Staatskanzler),
    30.10.1918 – 15.03.1919

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag
  • Reichsratsabgeordneter 1907
  • Leiter der österreichischen Delegation bei den Friedensverhandlungen von St. Germain
  • Gründer der Arbeiterbank 1923
  • Präsident des Verwaltungsrates der Arbeiterbank 1923–1926

Beruflicher Werdegang

  • Verfasser zahlreicher Broschüren unter den Pseudonymen Synopticus und Rudolf Springer
  • Bibliothekar der Reichsratsbibliothek

Bildungsweg

  • Studium der Rechte an der Universität Wien (Promotion 1898)
  • Gymnasium
  • Volksschule

Sonstiges

1934 vorübergehend verhaftet.

Stand: 02.01.1990