LETZTES UPDATE: 26.09.2018; 19:56
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Franz Fiedler

Überblick

Geb.: 17.03.1944, Wien
Beruf: Vorsitzender des Österreich-Konvents

Politische Mandate

  • Präsident des Rechnungshofes
    01.07.1992 – 30.06.2004
  • Vizepräsident des Rechnungshofes
    10.03.1986 – 30.06.1992

Politische Funktionen

  • Vorsitzender des Österreich-Konvents 30.6.2003–31.1.2005
  • Mitglied des Präsidiums des Österreich-Konvents 30.6.2003–31.1.2005
  • Mitglied des Österreich-Konvents 30.6.2003–31.1.2005

Beruflicher Werdegang

  • Sekretär des Parlamentsklubs der Österreichischen Volkspartei 1980
  • Ernennung zum Stellvertreter des Leiters der Oberstaatsanwaltschaft Wien 1979
  • des Dienstrechtes und mit Disziplinarangelegenheiten betraut 1976
  • Zuteilung zur Oberstaatsanwaltschaft Wien, Leiter eines Referates für Strafsachen - insbesondere Wirtschaftsstrafsachen - überdies mit Agenden der Justizverwaltung
  • Ernennung zum Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Wien 1973
  • Stellvertretender Vorsitzender des Arbeitsgerichtes Tulln 1972
  • Ernennung zum Richter des Bezirksgerichtes Tulln 1971
  • Eintritt in den Gerichtsdienst als Rechtspraktikant 1966

Bildungsweg

  • Studium der Rechte an der Universität Wien (Dr. iur.) 1962–1966
  • Bundesrealgymnasium 1954–1962
  • Volksschule 1950–1954
  • Präsenzdienst 1968

Ehrenzeichen

NÖ SKmtK/St
Stand: 31.01.2005
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied des Präsidiums des Rechnungshofes

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XXII. GP

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XXI. GP

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XX. GP

Weitere parlamentarische Aktivitäten