LETZTES UPDATE: 26.09.2018; 20:07
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Benita Ferrero-Waldner

  • (bis 13.1.1996: Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner)

Überblick

Geb.: 05.09.1948, Salzburg
Beruf: Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat (XXII. GP), ÖVP
    20.12.2002 – 04.03.2003
  • Abgeordnete zum Nationalrat (XXI. GP), ÖVP
    29.10.1999 – 07.02.2000
  • Abgeordnete zum Nationalrat (XX. GP), ÖVP
    15.01.1996 – 13.03.1996
  • EU-Kommissarin
    22.11.2004 – 09.02.2010
  • Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten
    04.02.2000 – 20.10.2004
  • Staatssekretärin im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten
    04.05.1995 – 04.02.2000

Beruflicher Werdegang

  • Mitglied des Aufsichtsrates der Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) seit 2010
  • Protokollchefin der Vereinten Nationen in New York 1994–1995
  • Stellvertretende Protokollchefin im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten ab Februar 1993
  • Österreichische Botschaft in Paris (ab 1990 Stellvertretende Missionschefin und Geschäftsträgerin a. i.) 1987–1993
  • Österreichische Botschaften in Madrid und Dakar
  • Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten 1984
  • Assistentin der Geschäftsleitung (Gerns & Gahler GmbH, Freilassing) 1981–1983
  • Sales Manager for Europe für die US Firma P. Kaufmann Inc., New York 1978–1981
  • Stellvertretende Exportleiterin bzw. Exportleiterin in der deutschen Privatwirtschaft (Paul Kiefel GmbH, Freilassing und Gerns & Gahler GmbH, Freilassing) 1971–1978

Bildungsweg

  • Studium der Rechte an der Universität Salzburg (Dr. iur.) 1966–1970
  • Realgymnasium in Salzburg (Matura 1966)
  • Volksschule

Ehrenzeichen

GrSE/B, GrVK/St u SchultB d d VO, GrK d belg OLII, KmdK d frz VO, GrK d gr EhrenO, GrK d Malt RO, GrK d norw VO, GrK d schw NStO, GrK d sp IsO
Stand: 11.02.2011
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XXII. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XXI. GP

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XX. GP

als Mitglied der Bundesregierung

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XXII. GP

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XXI. GP

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XX. GP

Reden in Plenarsitzungen im Bundesrat

712. Sitzung (22.07.2004)

706. Sitzung (11.03.2004)

704. Sitzung (18.12.2003)

700. Sitzung (23.07.2003)

689. Sitzung (27.06.2002)

688. Sitzung (06.06.2002)

685. Sitzung (14.03.2002)

684. Sitzung (21.02.2002)

683. Sitzung (20.12.2001)

680. Sitzung (11.10.2001)

679. Sitzung (19.07.2001)

669. Sitzung (09.11.2000)

663. Sitzung (06.04.2000)

660. Sitzung (03.02.2000)

658. Sitzung (18.11.1999)

646. Sitzung (19.11.1998)

637. Sitzung (12.03.1998)

630. Sitzung (02.10.1997)

629. Sitzung (24.07.1997)

615. Sitzung (12.07.1996)

609. Sitzung (29.02.1996)

Weitere parlamentarische Aktivitäten