LETZTES UPDATE: 26.09.2018; 20:11
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Hannes Farnleitner

Überblick

Geb.: 05.04.1939, Weikersdorf am Steinfeld
Beruf: Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten

Politische Mandate

  • Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten
    19.06.1996 – 04.02.2000

Politische Funktionen

  • Mitglied des Wirtschafts- und Sozialausschusses der Europäischen Gemeinschaften (WSA) und Mitglied des Präsidiums bis 19.6.1996
  • Mitglied des Beirats für Wirtschafts- und Sozialfragen bis 19.6.1996
  • Vorsitzender-Stellvertreter des Verwaltungsrates der Agrarmarkt Austria (AMA) bis 19.6.1996
  • Vorsitzender-Stellvertreter des Aufsichtsrates der Finanzgarantie-Gesellschaft m.b.H. bis 19.6.1996
  • Vorsitzender-Stellvertreter des Beirats der Horizonte Venture Management Ges.m.b.H. bis 19.6.1996
  • Mitglied des Aufsichtsrates der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts AG (Verbundgesellschaft) bis 19.6.1996
  • Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung Österreichs 1972–1984
  • Präsident der Internationalen Vereinigung Katholischer Männer (UNUM OMNES) 1978–1994
  • Mitglied des EU-Konvents seit 2002

Beruflicher Werdegang

  • Generalsekretär-Stellvertreter der Wirtschaftskammer Österreich von 1.4. 1992–18.6.1996
  • Leiter der Wirtschaftspolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich 1982–1995
  • Leiter der Rechts- und gewerbepolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich 1978–1982
  • in der Abteilung für Bildungspolitik und Wirtschaft und in der Wirtschaftspolitischen Abteilung der Bundeswirtschaftskammer seit 1964
  • in der Wirtschaftspolitischen Abteilung der Handelskammer Wien
  • Im Verwaltungsdienst der Niederösterreichischen Landesregierung (BH Baden, Wien-Umgebung) 1962–1964

Bildungsweg

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Dr. iur. 1961)
  • Gymnasium
  • Volksschule

Ehrenzeichen

GE, GrOffK d päpstl GrO
Stand: 04.02.2000
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XX. GP

181. Sitzung (15.07.1999)

180. Sitzung (14.07.1999)

175. Sitzung (17.06.1999)

173. Sitzung (02.06.1999)

171. Sitzung (20.05.1999)

169. Sitzung (19.05.1999)

165. Sitzung (21.04.1999)

164. Sitzung (25.03.1999)

159. Sitzung (24.02.1999)

154. Sitzung (16.12.1998)

152. Sitzung (04.12.1998)

145. Sitzung (04.11.1998)

142. Sitzung (08.10.1998)

141. Sitzung (07.10.1998)

138. Sitzung (17.09.1998)

136. Sitzung (17.07.1998)

135. Sitzung (09.07.1998)

133. Sitzung (07.07.1998)

129. Sitzung (17.06.1998)

122. Sitzung (15.05.1998)

118. Sitzung (12.05.1998)

106. Sitzung (21.01.1998)

97. Sitzung (12.11.1997)

84. Sitzung (18.09.1997)

80. Sitzung (08.07.1997)

78. Sitzung (12.06.1997)

77. Sitzung (11.06.1997)

63. Sitzung (26.02.1997)

62. Sitzung (18.02.1997)

57. Sitzung (22.01.1997)

55. Sitzung (14.01.1997)

53. Sitzung (13.12.1996)

52. Sitzung (12.12.1996)

40. Sitzung (02.10.1996)

35. Sitzung (10.07.1996)

31. Sitzung (27.06.1996)

Reden in Plenarsitzungen im Bundesrat

660. Sitzung (03.02.2000)

657. Sitzung (29.07.1999)

656. Sitzung (01.07.1999)

655. Sitzung (02.06.1999)

654. Sitzung (06.05.1999)

652. Sitzung (26.03.1999)

649. Sitzung (14.01.1999)

647. Sitzung (17.12.1998)

646. Sitzung (19.11.1998)

643. Sitzung (22.07.1998)

641. Sitzung (04.06.1998)

635. Sitzung (15.01.1998)

629. Sitzung (24.07.1997)

628. Sitzung (26.06.1997)

626. Sitzung (06.05.1997)

620. Sitzung (19.12.1996)

Weitere parlamentarische Aktivitäten