LETZTES UPDATE: 05.07.2017; 18:40
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Harald Ettl

Überblick

Geb.: 07.12.1947, Gleisdorf
Beruf: Stellvertretender Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Metall-Textil-Nahrung

Politische Mandate

  • Bundesminister für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz,
    01.02.1991 – 03.04.1992
  • Bundesminister im Bundeskanzleramt,
    17.12.1990 – 01.02.1991
  • Bundesminister für Gesundheit und öffentlicher Dienst,
    02.02.1989 – 17.12.1990
  • Europäisches Parlament, SPÖ
    11.11.1996 – 14.07.2009

Politische Funktionen

  • Vizepräsident der Internationalen Textil- Bekleidungs- und Lederarbeitervereinigung (ITBLAV) seit 2004
  • Vorsitzender der Gewerkschaft Textil-Bekleidung-Leder 1984–2000
  • Vorsitzender-Stellvertreter der Gewerkschaft Metall-Textil 2000–2006
  • Stellvertretender Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Metall-Textil-Nahrung seit Mai 2006
  • Vorsitzender des Arbeitskreises für Integrationsfragen im ÖGB bis 1989
  • Vorsitzender-Stellvertreter der Fraktion sozialdemokratischer Gewerkschafter im ÖGB seit 1987
  • Stellvertretender Obmann der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt 1978–1989
  • Vorsitzender des Sektionsausschusses Unfallversicherung im Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger 1978–1989
  • Obmann des Vereins für Konsumenteninformation seit 1993

Beruflicher Werdegang

  • Zentralsekretär der Gewerkschaft Textil-Bekleidung-Leder 1973–1984
  • Sekretär der Gewerkschaft Textil-Bekleidung-Leder
  • Betriebsassistent bei der Fa. Karl Eybl

Bildungsweg

  • Höhere Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie (Ing.) 1963–1968
  • Realgymnasium in Oberschützen 1958–1962
  • Präsenzdienst 1968–1969
  • Volksschule in Gleisdorf 1954–1958

Ehrenzeichen

GrGE/B
Stand: 14.07.2009
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.