LETZTES UPDATE: 13.11.2017; 16:44
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Wolfgang Ruttenstorfer

Überblick

Geb.: 15.10.1950, Wien
Beruf: Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen

Politische Mandate

  • Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen
    28.01.1997 – 31.12.1999

Beruflicher Werdegang

  • Abgabe des Bereiches Finanzen sowie Übernahme neuer Zuständigkeiten: Exploration, Produktion sowie das Gasgeschäft und Chemie 1997
  • Generaldirektor-Stellvertreter 1992
  • Vorstandsmitglied für Finanzen, Controlling und Chemie 1992
  • Direktor 1991
  • Übernahme des Geschäftsbereiches Mineralölproduktenvertrieb - zunächst als Prokurist 1990
  • Tätigkeit im Bereich Planung und Kontrolle - Strategie der ÖMV-Gruppe 1985
  • zuständig für Energiepolitik 1978
  • Traineeprogramm und Controllingtätigkeiten
  • Eintritt in die ÖMV 1976

Bildungsweg

  • Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien (Mag. rer. soc. oec., Dr. rer. soc. oec.)
  • Bundesrealgymnasium
  • Volksschule
Stand: 31.12.1999
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied der Bundesregierung

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XXI. GP

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
4. Sitzung 15.12.1999 Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979 - Änderung S. 84–85
Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979 - Änderung S. 137

Reden in Plenarsitzungen im Nationalrat in der XX. GP

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
171. Sitzung 20.05.1999 Gebührengesetz 1957 - Änderung S. 190–191
164. Sitzung 25.03.1999 Dringliche Anfrage "Wo bleibt die Steuerreform?" (5995/J) S. 109–115
162. Sitzung 24.03.1999 BankwesenG,WertpapieraufsichtsG,DepotG,KapitalmarktG. S. 216–217
Bundes-Bedienstetenschutzgesetz - B-BSG S. 224
150. Sitzung 27.11.1998 Abgabenänderungsgesetz 1998 S. 83–84
Richterdienstgesetz, Gerichtsorganisationsgesetz S. 123
937/A - Bundeshaushaltsgesetz S. 133
139. Sitzung 18.09.1998 Dringl. Anfrage; überfällige Trendwende b.d. Abgabenquote; Schmidt S. 109–114
130. Sitzung 18.06.1998 Übertragung v.Bundesbeteiligungen in ÖIAG-Eigentum S. 91–92
Dringl.Anfr. betr. Steuerrekord (Abg.Prinzhorn) S. 102–106
127. Sitzung 16.06.1998 Aktuelle Stunde - Steuern senken - Arbeit schaffen S. 14–16
107. Sitzung 22.01.1998 Bundesrechnungsabschluß für das Jahr 1996 S. 49
105. Sitzung 12.12.1997 Abgabenänderungsgesetz S. 171
93. Sitzung 05.11.1997 1. Budgetbegleitgesetz 1997 S. 74–75
75. Sitzung 15.05.1997 Kurze Debatte über schriftliche Anfragebeantwortung 1900/AB S. 107–109
64. Sitzung 27.02.1997 KD über Fristsetzungsantrag betr. Antrag 252/A S. 114–115

Reden in Plenarsitzungen im Bundesrat

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
659. Sitzung 21.12.1999 Sozialrechts-Änderungsgesetz 1999 - SRÄG 1999 S. 12–13
Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 1999 - SVÄG 1999 S. 19
Besoldungs-Novelle 2000 S. 24–25
654. Sitzung 06.05.1999 Bundesgesetz, mit dem das Bundeshaushaltsgesetz geändert wird S. 73
648. Sitzung 22.12.1998 Vertragsbedienstetenreformgesetz - VBRG S. 34–36
646. Sitzung 19.11.1998 Sparkassengesetz und Köprperschaftsteuergesetz 1988 ... S. 68–69
Zeichnung von zusätzl. Kapitalanteilen bei d. MIGA ... S. 72
641. Sitzung 04.06.1998 Bundeshaushaltsges., Finanzausgleichsges. (Budgetbegleitgesetz 1998) S. 53–54
636. Sitzung 12.02.1998 Investmentfondsgesetz (InvFG) S. 99–100
633. Sitzung 17.12.1997 BG, mit dem das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979,..(1.Budg.begleitges.) S. 55–56
BG, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988 ... (Abgabenänd.ges.1997) S. 84–85
632. Sitzung 20.11.1997 Gerichtsgebührenges.,Finanzausgl.... (2. Budgetbegleitges. 1997) S. 82–83

Weitere parlamentarische Aktivitäten