X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'MMag. Dr. Susanne Raab, Biografie' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

MMag. Dr. Susanne Raab

Überblick

E-Mail: Web / Social Media:
Anschrift:
  • Bundeskanzleramt
    Minoritenplatz 3
    1010 Wien

Geb.: 20.10.1984, Vöcklabruck (Oberösterreich)
Beruf: Bundesministerin für Frauen und Integration im Bundeskanzleramt

Politische Mandate

  • Bundesministerin für Frauen und Integration im Bundeskanzleramt
    29.01.2020 –
  • Bundesministerin im Bundeskanzleramt
    08.01.2020 – 29.01.2020
  • Bundesministerin ohne Portefeuille
    07.01.2020 – 08.01.2020

Beruflicher Werdegang

  • Sektionsleiterin der Sektion Integration, Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres 9/2017–6.1.2020
  • Lehrtätigkeit, Lehrgang Politische Bildung, Donau-Universität Krems, Sommersemester 2016
  • Abteilungsleiterin für Integrationskoordination, Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres 3/2014–9/2017
  • Abteilungsleiterin für Integrationskoordination, Bundesministerium für Inneres 7/2013–2/2014
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für öffentliches Recht, Universität Salzburg 1/2012–4/2014
  • Referatsleiterin für Integrationskoordination, Bundesministerium für Inneres 11/2011–6/2013
  • Referentin für Asyl- und Betreuungsangelegenheiten, Bundesministerium für Inneres 9/2010–10/2011
  • Universitätsassistentin am Institut für Zivilrecht, Universität Innsbruck 4/2008–9/2010

Bildungsweg

  • Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck (Dr. iur.) 10/2008–11/2010
  • Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck (Mag. iur.) 10/2003–5/2008
  • Diplomstudium der Psychologie an der Universität Innsbruck (Mag. phil.) 10/2003–5/2009
Stand: 03.03.2020
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Transparenz

Hier finden Sie die von Mitgliedern der Bundesregierung bzw. Staatssekretär/innen nach § 2 Abs. 3a Unvereinbarkeits- und Transparenz-Gesetz in Verbindung mit § 9 Bundesverfassungsgesetz über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre zu veröffentlichenden leitenden ehrenamtlichen Tätigkeiten.

keine