LETZTES UPDATE: 30.06.2017; 16:20
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Alfredo Rosenmaier

Überblick

Geb.: 24.12.1950, Wiener Neustadt
Beruf: Bürgermeister

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    09.01.2002 – 23.04.2003

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag seit 2003
  • Mitglied des Gemeinderates der Stadtgemeinde Ebenfurth 1980–1985
  • Stadtrat von Ebenfurth 1985–1996
  • Bürgermeister von Ebenfurth seit 1996

Beruflicher Werdegang

  • Leiter der Technischen Betriebe - Semperit Traiskirchen 1990–2001
  • Betriebselektriker 1969–1989

Bildungsweg

  • Berufsschule (erlernter Beruf: Betriebselektriker) 1966–1969
  • Höhere technische Lehranstalt
  • Hauptschule
  • Volksschule
  • Präsenzdienst 1969
Stand: 23.04.2003
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied des Bundesrates

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
695. Sitzung 11.04.2003 DA Konecny Benachteiligg f Frauen d Pensionsreform S. 90–93
693. Sitzung 30.01.2003 Besoldungs-Novelle 2003 S. 40–41
690. Sitzung 25.07.2002 Versammlungsgesetz 1953 S. 88–90
2. Abgabenänderungsgesetz 2002 S. 221
689. Sitzung 27.06.2002 Agrarrechtsänderungsgesetz 2002 S. 81–82
Dringl Anfrgn SPÖ betr Österr. Postbus-AG S. 108–110
687. Sitzung 03.05.2002 GGBG-Novelle 2001 S. 53–54
686. Sitzung 05.04.2002 Vereinsgesetz 2002
Österr.muss Sozialstaat bleiben u wider Verschwendg d BReg. S. 167–170
Österr.muss Sozialstaat bleiben u wider Verschwendg d BReg. S. 173–174

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)