LETZTES UPDATE: 26.09.2018; 20:46
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Leopold Mayerhofer

Überblick

Geb.: 04.12.1955, Tradigist
Beruf: Exekutivbeamter

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXIII.–XXIV. GP), FPÖ
    30.10.2006 – 28.10.2013

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1998–2003
  • Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Ruprechtshofen 1995
  • Landesparteiobfrau-Stellvertreter der FPÖ Niederösterreich 2003

Beruflicher Werdegang

  • Konditor
  • Eintritt in den Polizeidienst 1976

Bildungsweg

  • Berufsschule (erlernter Beruf: Konditor) 1971–1974
  • Polytechnischer Lehrgang Kirchberg an der Pielach 1970–1971
  • Pflichtschule Tradigist 1962–1970
  • Präsenzdienst 1975–1980
Stand: 22.11.2013
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XXIV. GP

Reden in Plenarsitzungen

184. Sitzung (05.12.2012)

181. Sitzung (16.11.2012)

175. Sitzung (17.10.2012)

167. Sitzung (06.07.2012)

161. Sitzung (14.06.2012)

153. Sitzung (19.04.2012)

150. Sitzung (29.03.2012)

144. Sitzung (29.02.2012)

132. Sitzung (18.11.2011)

126. Sitzung (20.10.2011)

118. Sitzung (21.09.2011)

110. Sitzung (16.06.2011)

107. Sitzung (18.05.2011)

105. Sitzung (17.05.2011)

103. Sitzung (29.04.2011)

93. Sitzung (20.01.2011)

91. Sitzung (22.12.2010)

88. Sitzung (01.12.2010)

69. Sitzung (16.06.2010)

66. Sitzung (19.05.2010)

62. Sitzung (22.04.2010)

55. Sitzung (24.02.2010)

40. Sitzung (21.10.2009)

29. Sitzung (08.07.2009)

23. Sitzung (29.05.2009)

19. Sitzung (21.04.2009)

17. Sitzung (12.03.2009)

10. Sitzung (21.01.2009)

6. Sitzung (03.12.2008)

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)

als Abgeordneter zum Nationalrat in der XXIII. GP

Reden in Plenarsitzungen

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)