LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 11:20
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Stefan Posch

Überblick

Geb.: 18.01.1977, Hall in Tirol
Beruf: Vorstands-Assistent

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, ohne Fraktion
    11.12.2012 – 23.05.2013

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates von Absam 1998–2004
  • Vorstandsmitglied für Finanzen der politischen Partei Bürgerforum Tirol - Liste Fritz 2009–2013
  • Mitglied des Kollegiums des Landesschulrates Tirol; Fraktionsvorsitzender 2008
  • Mitglied des Landtagsklubs des "Bürgerforum Tirol - Liste Fritz" 2009
  • Rechnungsprüfer des Landtagsklubs des "Bürgerforum Tirol - Liste Fritz" 2010
  • Mitglied des Tiroler Wohnbauförderungsbeirates 2012
  • Stellvertretendes Mitglied des Tiroler Wohnbauförderungskuratoriums 2012
  • Rechnungsprüfer der Unteroffiziersgesellschaft (UOGT) Tirol 2011
  • Austritt aus dem Bürgerforum Tirol - Liste Fritz 15.3.2013

Beruflicher Werdegang

  • Eintritt in den Raiffeisensektor 1996
  • Bestellung zum internen Revisor 2000
  • Bestellung zum Leiter der Stabsstellen Geschäftsleitung 2002
  • Bestellung zum Geschäftsführer gem. § 42 Bankwesengesetz 2006
  • Beratungstätigkeit von Banken als Manager (Auslandsaufenthalte in diversen europäischen Ländern, Schwerpunkte: Strategie, Fusion und Sanierung), ZEB 2007–2008
  • Eintritt in den Volksbankensektor 2008
  • Vorstands-Assistent und Bereichsleiter Vertrieb 2008

Bildungsweg

  • Prüfung für Interne Revision 1999
  • Prüfung der Führungskräfte gemäß Bankwesengesetz 2002
  • Bundeshandelsakademie Hall in Tirol 1992–1996
  • Franziskanergymnasium Hall in Tirol 1988–1991
  • Knabenvolksschule Hall in Tirol 1984–1987
Stand: 06.02.2014
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Plenum

als Mitglied des Bundesrates

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
818. Sitzung 14.03.2013 Erklärung LH von Vorarlberg zum Thema "Gemeinsam Verantwortung tragen" S. 46–47