LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 11:21
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Irene Szep

Überblick

Geb.: 31.12.1953, St. Pölten
Beruf: Berufsschuloberlehrerin

Politische Mandate

  • Abgeordnete zum Nationalrat (XXIV. GP), SPÖ
    09.04.2013 – 28.10.2013

Politische Funktionen

  • Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Moosburg 2005–2009
  • Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Moosburg 2009 sowie 2003–2005
  • Mitglied des Landesfrauenvorstandes der SPÖ Kärnten 2003
  • Vorsitzende der Gemeinderatsfraktion der SPÖ Moosburg

Beruflicher Werdegang

  • Berufsschullehrerin, Berufsschule für Bürokaufleute, Wien 1976–1983
  • Berufsschullehrerin, Berufsschule Feldkirchen 1985–1996
  • Berufsschullehrerin, Fachberufsschule, Klagenfurt 1996

Bildungsweg

  • Studium der Volkswirtschaft an der Universität Wien 1974–1978
  • Studium der Wirtschaftspädagogik an der Universität Wien 1978–1979
  • Berufspädagogische Akademie des Bundes Graz 1988–1989 sowie Berufspädagogische Akademie des Bundes Graz 1989–1991
  • Pädagogisches Institut des Bundes in Kärnten 1997–1999
  • Handelsakademie Spittal an der Drau 1968–1971
  • Bundeshandelsakademie und Handelsschule Klagenfurt 1971–1974
  • Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Spittal an der Drau 1964–1968
  • Volksschule Obervellach 1960–1964
Stand: 22.11.2013
Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den MandatarInnen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.

Ausschüsse

im Nationalrat in der XXIV. GP

Mitglied Gleichbehandlungsausschuss 23.05.2013–28.10.2013
Tourismusausschuss 13.06.2013–28.10.2013
Ersatzmitglied Finanzausschuss 22.05.2013–28.10.2013
Unterrichtsausschuss 22.05.2013–28.10.2013
Gesundheitsausschuss 23.05.2013–28.10.2013

Plenum

als Abgeordnete zum Nationalrat in der XXIV. GP

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
204. Sitzung 23.05.2013 Gleichbehandlungsgesetz, das Gesetz über die Gleichbehandlungskommission und die Gleichbehandlungsanwaltschaft u.a. Ges. S. 224

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)