LETZTES UPDATE: 23.09.2016; 02:40
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Dr. Andreas Köll

  • Mitglied des Bundesrates
  • Wahlpartei: Österreichische Volkspartei
  • In den Bundesrat entsendet vom Tiroler Landtag
  • Fraktion: Bundesratsfraktion der ÖVP

Überblick

Anschrift:
  • Marktgemeinde Matrei in Osttirol
    Rauterplatz 1
    9971 Matrei in Osttirol
Telefon:
  • +43 4875 68 05

Geb.: 21.06.1960, Matrei in Osttirol (Tirol)
Beruf: Geschäftsführer

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, ÖVP
    24.05.2013 –

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Tiroler Landtag 3.10.2001–24.5.2013
  • Bürgermeister der Marktgemeinde Matrei in Osttirol seit 1989
  • Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Matrei in Osttirol seit 1986
  • Bezirksparteiobmann der ÖVP Lienz 2003–2010
  • Landesobmann-Stellvertreter des Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes (ÖAAB) Tirol 1992–2009
  • Landesobmann des Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes (ÖAAB) Tirol 2009–2014
  • Bezirksobmann des Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes (ÖAAB) Lienz seit 2014

Beruflicher Werdegang

  • Erzieher, Tiroler Hotelfachschule Villa Blanka 1982–1986
  • Gerichtspraxis, Landesgericht Innsbruck, Bezirksgericht Matrei in Osttirol 1986–1987
  • Geschäftsführer, Matreier Goldried Bergbahnen GmbH & CoKG (vormals Bergbahnen Hohe Tauern Süd) seit 1989

Bildungsweg

  • Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck (Dr. iur. 1989)
  • Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck (Mag. iur. 1986)
  • Diplomstudium der Politikwissenschaften an der Universität Innsbruck (nicht abgeschlossen)
  • Gymnasium Lienz
  • Volksschule Matrei in Osttirol
  • Präsenzdienst 1979–1980

Sonstiges

Andreas Köll wurde am 21.06.1960 in Matrei in Osttirol geboren. Nach dem Besuch der Volksschule Matrei absolvierte er das neusprachliche Bundesgymnasium in Lienz (Matura 1979).

Es folgten der Militärdienst als Einjährig-Freiwilliger beim Österreichischen Bundesheer in Lienz sowie die Ausbildung zum Milizoffizier an der Heeressport- und Nahkampfschule in Wiener Neustadt.

Während seines Studiums der Rechtswissenschaften (Sponsion 1986, Promotion 1989) sowie Politikwissenschaften (kein Abschluss) an der Universität Innsbruck, war Andreas Köll als Erzieher an der Tiroler Hotelfachschule Villa Blanka in Innsbruck und journalistisch beim Osttiroler Journalverlag tätig. Seine Gerichtspraxis absolvierte er am Landesgericht Innsbruck und am Bezirksgericht Matrei in Osttirol.

Andreas Köll ist seit 1988 mit der Bank- und Touristikkauffrau Claudia, geborene Tönig, verheiratet. 1990 wurde Tochter Sarah geboren, welche an der Pädagogischen Hochschule Tirol Englisch und Musik studierte, Jazz-Gesang am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck belegte und derzeit Jazz-Gesang an der Anton Bruckner-Privatuniversität in Linz studiert.

1989 wurde Dr. Andreas Köll erstmals zum Bürgermeister der Marktgemeinde Matrei in Osttirol gewählt und zum Geschäftsführer der privatwirtschaftlichen Matreier Goldried Bergbahnen GmbH & CoKG (vormals Bergbahnen Hohe Tauern Süd) bestellt.

2001 wurde Dr. Andreas Köll von den 33 Osttiroler Bürgermeistern zum Obmann des Gemeindeverbandes Bezirkskrankenhaus Lienz gewählt, dem mit 850 MitarbeiterInnen zweitgrößten Unternehmen im Bezirk.

Stand: 17.12.2015
Für Richtigkeit und Umfang der biografischen Daten sowie für die unter der Überschrift „Websites“ gesetzten Links verantwortlich: Dr. Andreas Köll

Ausschüsse

im Bundesrat

frühere Ausschussmitgliedschaften im Bundesrat

Plenum

als Mitglied des Bundesrates

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
855. Sitzung 30.06.2016 Bericht über die Lage der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich 2015  
Datenschutzbericht 2015
854. Sitzung 02.06.2016 Aktuelle Stunde Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie "Die regionale Bedeutung von Investitionen in die Infrastruktur"
853. Sitzung 12.05.2016 Bundesstraßen-Mautgesetz 2002 und ASFINAG-Gesetz
Verwertungsgesellschaftengesetz 2016 – VerwGesG 2016
852. Sitzung 31.03.2016 Tätigkeitsberichte VwGH und VfGH für 2014 S. 67–68
850. Sitzung 11.02.2016 Bundesgesetz über Krankenanstalten und Kuranstalten S. 152–153
849. Sitzung 17.12.2015 Bundesvergabegesetz 2006 und das Bundesvergabegesetz Verteidigung und Sicherheit 2012 S. 180–181
847. Sitzung 19.11.2015 Sicherheitsbericht 2014 S. 54–56
844. Sitzung 23.07.2015 Umweltinformationsgesetz S. 190–191
838. Sitzung 05.02.2015 Medizinischer Masseur- und Heilmasseurgesetz, MTD-Gesetz und Medizinische Assistenzberufe-Gesetz S. 86–87
829. Sitzung 15.05.2014 Sicherheitsbericht 2012 S. 104–106
823. Sitzung 18.07.2013 Psychologengesetz 2013 S. 96–97

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)

Sitzplatz



Um alle Funktionen des Sitzplanes nutzen zu können, ist ein aktueller Browser nötig. Auch JavaScript muss aktiviert sein. Bitte installieren Sie eine neuere Version Ihres Browser oder aktivieren Sie JavaScript.

Aktueller Sitzplan des Bundesrates

Transparenz

Hier finden Sie die nach § 6 Unvereinbarkeits- und Transparenz-Gesetz in Verbindung mit § 9 Bundesverfassungsgesetz über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre zu veröffentlichenden leitenden Stellungen in AGs, GmbHs, Stiftungen und Sparkassen, sonstigen Tätigkeiten mit Vermögensvorteilen, leitenden ehrenamtlichen Tätigkeiten und jährlichen Einkommenskategorien.

Liste gemäß § 9 BezBegrBVG - Bundesrat Dr. Andreas Köll

Leitende Stellung in Aktiengesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Stiftung oder Sparkasse - § 6 Abs. 2 Z 1 

(Werden aus einer Tätigkeit keine Vermögensvorteile erzielt, wird dies durch * gekennzeichnet)
Rechtsträger Leitende Stellung
Felbertauernstraße AG Mitglied des Aufsichtsrates *
Matreier Goldried Bergbahnen GmbH & Co KG Geschäftsführer

Sonstige Tätigkeiten, aus denen Vermögensvorteile erzielt werden - § 6 Abs. 2 Z 2 

lit. Dienstgeber/Rechtsträger/Unternehmen Tätigkeit
Marktgemeinde Matrei/Osttirol Bürgermeister
Gemeindeverband BKH Lienz Verbandsobmann

Leitende ehrenamtliche Tätigkeiten (keine Vermögensvorteile) - § 6 Abs. 2 Z 3 

Rechtsträger Leitende Tätigkeit
AAB Tirol Landesobmann
Tourismusverband Osttirol Vorstandsmitglied

Einkommenskategorie 

für das Jahr Einkommenskategorie
2013 4 voraussichtlich  (von 7.001 bis 10.000 Euro)
2014 4 voraussichtlich  (von 7.001 bis 10.000 Euro)
2015 4  (von 7.001 bis 10.000 Euro)
2016 Meldefrist endet am 30.06.2017
Transparenz-Liste Bundesrat Druckversion
Gesamt-Liste gemäß § 9 BezBegrBVG - Bundesrat PDF
Informationen zur Liste gemäß § 9 BezBegrBVG (Unv-Transparenz) PDF