LETZTES UPDATE: 10.11.2017; 15:46
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Renate Anderl

  • Mitglied des Bundesrates
  • Wahlpartei: Sozialdemokratische Partei Österreichs
  • In den Bundesrat entsendet vom Wiener Landtag
  • Fraktion: Bundesratsfraktion der SPÖ

Überblick

E-Mail: Anschrift:
  • Österreichischer Gewerkschaftsbund
    Johann-Böhm-Platz 1
    1020 Wien
Telefon:
  • +43 1 534 44 39002
  • +43 664 614 58 62
  • +43 5344 43 90 02

Geb.: 05.09.1962, Wien
Beruf: Angestellte

Politische Mandate

  • Mitglied des Bundesrates, SPÖ
    24.11.2015 –

Politische Funktionen

  • Vizepräsidentin des Österreichischen Gewerkschaftsbundes
  • Mitglied des Bundesvorstandes des Österreichischen Gewerkschaftsbundes
  • Mitglied des Vorstandes des Österreichischen Gewerkschaftsbundes
  • Mitglied des Österreichischen Vorstandes der Bundesarbeitskammer (BAK)
  • Mitglied des Vorstandes der Arbeiterkammer Wien

Beruflicher Werdegang

  • Kammerrätin
  • Vizepräsidentin und Bundesfrauenvorsitzende, Österreichischer Gewerkschaftsbund seit 2014

Bildungsweg

  • Hauptschule Wien 9/1973–6/1977
  • Handelsschule Wien 9/1977–6/1980
  • Volksschule Wien 9/1969–6/1973
  • Betriebsräteakademie Wien 2003
Stand: 21.03.2017
Für Richtigkeit und Umfang der biografischen Daten sowie für die unter der Überschrift „Websites“ gesetzten Links verantwortlich: Renate Anderl

Plenum

als Mitglied des Bundesrates

Reden in Plenarsitzungen

Sitzung Datum Gegenstand Protokoll
873. Sitzung 25.10.2017 Angestelltengesetz, Gutsangestelltengesetz, Entgeltfortzahlungsgesetz, Hausgehilfen- und Hausangestelltengesetz, Berufsausbildungsgesetz, Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, Landarbeitsgesetz 1984  
Freiwilligengesetz und Familienlastenausgleichsgesetz
871. Sitzung 06.07.2017 Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, Bauarbeiter-Schlechtwetterentschädigungsgesetz 1957
Gesundheitsreformumsetzungsgesetz 2017 - GRUG 2017
Gleichstellungsgesetz von Frauen und Männern im Aufsichtsrat – GFMA-G
870. Sitzung 05.07.2017 Gewerbeordnung 1994 S. 28–29
Einkommensteuergesetz 1988 S. 71–72
868. Sitzung 01.06.2017 Wirtschaftskammergesetz 1998 - WKG S. 133–135
867. Sitzung 11.05.2017 Ausländerbeschäftigungsgesetz und Allgemeine Sozialversicherungsgesetz S. 54–55
866. Sitzung 06.04.2017 Aktuelle Stunde Bundesministerin für Familien und Jugend "Rauchen ab 18 - Gesunde Kinder von heute sind gesunde Erwachsene von morgen" S. 19–21
865. Sitzung 16.03.2017 Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2017 – SVÄG 2017 S. 95–96
Post-Betriebsverfassungsgesetz, Landarbeitsgesetz 1984 und Behinderteneinstellungsgesetz S. 104–106
863. Sitzung 21.12.2016 Innovationsstiftungsgesetz – ISG S. 85–86
862. Sitzung 20.12.2016 Wiedereingliederungsteilzeitgesetz S. 61–63
Pflegefondsgesetz S. 66–67
860. Sitzung 17.11.2016 UWG und das Preisauszeichnungsgesetz S. 34–36
856. Sitzung 14.07.2016 Ausbildungspflichtgesetz, Jugendausbildungsgesetz S. 148–149
Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, Bauarbeiter-Schlechtwetterentschädigungsgesetz, Arbeiter-Abfertigungsgesetz 1979, ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, Bauarbeitenkoordinationsgesetz und Arbeitsinspektionsgesetz 1993 S. 155–156
854. Sitzung 02.06.2016 Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz – LSD-BG S. 89–90
853. Sitzung 12.05.2016 Tabakgesetz und Gesundheits- und Ernährungssicherheitsgesetz - GESG S. 128–130
851. Sitzung 10.03.2016 Dringliche Anfrage Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Roter Pensionstransfer zwischen Bank Austria und Pensionsversicherungsanstalt S. 134–135
850. Sitzung 11.02.2016 1. EU-Berufsanerkennungsgesetz Gesundheitsberufe 2016 – EU-BAG-GB 2016 S. 123–125
Dringliche Anfrage Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz "roter Pensionstransfer zwischen Bank Austria und Pensionsversicherungsanstalt" S. 134–135
849. Sitzung 17.12.2015 Arbeitsrechts-Änderungsgesetz 2015 S. 79–80

Weitere parlamentarische Aktivitäten (wie z.B. Gesetzesinitiativen und Anfragen)

Sitzplatz



Um alle Funktionen des Sitzplanes nutzen zu können, ist ein aktueller Browser nötig. Auch JavaScript muss aktiviert sein. Bitte installieren Sie eine neuere Version Ihres Browser oder aktivieren Sie JavaScript.

Aktueller Sitzplan des Bundesrates

Transparenz

Hier finden Sie die nach § 6 Unvereinbarkeits- und Transparenz-Gesetz in Verbindung mit § 9 Bundesverfassungsgesetz über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre zu veröffentlichenden leitenden Stellungen in AGs, GmbHs, Stiftungen und Sparkassen, sonstigen Tätigkeiten mit Vermögensvorteilen, leitenden ehrenamtlichen Tätigkeiten und jährlichen Einkommenskategorien.

Liste gemäß § 9 BezBegrBVG - Bundesrat Renate Anderl

Leitende Stellung in Aktiengesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Stiftung oder Sparkasse - § 6 Abs. 2 Z 1 

(Werden aus einer Tätigkeit keine Vermögensvorteile erzielt, wird dies durch * gekennzeichnet)

keine

Sonstige Tätigkeiten, aus denen Vermögensvorteile erzielt werden - § 6 Abs. 2 Z 2 

lit. Dienstgeber/Rechtsträger/Unternehmen Tätigkeit
ÖGB Angestellte u Vizepräsidentin

Leitende ehrenamtliche Tätigkeiten (keine Vermögensvorteile) - § 6 Abs. 2 Z 3 

keine

Einkommenskategorie 

für das Jahr Einkommenskategorie
2015 3  (von 3.501 bis 7.000 Euro)
2016 3  (von 3.501 bis 7.000 Euro)
2017 Meldefrist endet am 30.06.2018
Transparenz-Liste Bundesrat Druckversion
Gesamt-Liste gemäß § 9 BezBegrBVG - Bundesrat PDF
Informationen zur Liste gemäß § 9 BezBegrBVG (Unv-Transparenz) PDF