Carl Vaugoin

Biografie

Portraitfoto von Carl Vaugoin

Politische Mandate/Funktionen

  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), CSP
    02.12.1930-20.09.1933
  • Abgeordneter zum Nationalrat (I.-III. GP), CSP
    10.11.1920-01.10.1930
  • Bundesminister für Heereswesen
    04.12.1930-21.09.1933
  • Bundeskanzler
    30.09.1930-04.12.1930
  • Vizekanzler
    26.09.1929-30.09.1930
  • Betraut mit der Leitung des Bundesministeriums für Heereswesen
    26.09.1929-04.12.1930
  • Bundesminister für Heereswesen
    31.05.1922-26.09.1929
  • Bundesminister für Heereswesen
    28.04.1921-07.10.1921

Kurzbiografie

Geb.: 08.07.1873, Wien

Verst.: 10.06.1949, Krems an der Donau

Berufliche Tätigkeit: Beamter

Weitere Politische Mandate/Funktionen

  • Stadtrat von Wien 1918-1920
  • Mitglied des Staatsrates und des Bundestages 1934-1936
  • Obmannstellvertreter der christlichsozialen Wählervereinigung Wien/Hietzing
  • Bundesparteiobmann der CSP 1930-1933
  • Vizepräsident der Phönix-Versicherungsgesellschaft
  • Präsident der Verwaltungskommission der Bundesbahnen 1933-1936

Beruflicher Werdegang

  • Dann im Rechnungsdienst der niederösterreichischen Landesregierung tätig
  • Leitung der Einjährig-Freiwilligen-Schule in Wien 1915-1916

Bildungsweg

  • Volksschule, Gymnasium in Kremsmünster, Amerlinggymnasium in Wien/Mariahilf (Matura 1892)

Sonstiges

1938 interniert, wegen seines Herzleidens entlassen, durfte sich aber nicht in Wien niederlassen.


Stand: 02.01.1990