Lola Solar

Biografie

Portraitfoto von Lola Solar

Politische Mandate/Funktionen

  • Abgeordnete zum Nationalrat (VI.-XI. GP), ÖVP
    08.11.1949-31.03.1970

Kurzbiografie

Geb.: 13.05.1904, Brunn am Gebirge

Verst.: 20.05.1989, Mödling

Berufliche Tätigkeit: Hauptschuldirektorin

Weitere Politische Mandate/Funktionen

  • Mitarbeit in der Katholischen Jugend, der Katholischen Aktion, der Vaterländischen Front
  • Niederösterreichische Landesleiterin der Österreichischen Frauenbewegung 1945-1970
  • Bundesleiterin der Österreichischen Frauenbewegung 1950
  • Geschäftsführende Vorsitzende des Österreichischen Wohlfahrtsdienstes
  • Vorsitzende der Europäischen Frauen-Union 1955-1959
  • Wahl zur Ehrenvorsitzenden der Europäischen Frauen-Union mit Sitz und Stimme im Vorstand auf Lebenszeit 1961
  • Bundesparteiobmann-Stellvertreterin der ÖVP
  • Mitbegründerin des "Österreichischen Frauenringes" 1969

Beruflicher Werdegang

  • Hauptschuldirektorin
  • Rückkehr nach Mödling 1945
  • Lehrerin in Hainburg an der Donau 1938-1945
  • ab Herbst desselben Jahres wieder im Schuldienst tätig
  • vom Schuldienst enthoben im April 1938
  • Annahme eines Postens in Göpfritz an der Wild 1933
  • verschiedene Anstellungen im Bezirk Zwettl folgten
  • Aushilfslehrerin in Neupölla 1930
  • Junglehrerin an der Privat-Volksschule Marienheim (ohne Entgelt) 1926-1930

Bildungsweg

  • Lehrbefähigungsprüfung für den Unterricht an Hauptschulen 1932
  • Lehrerbildungsanstalt (Matura 1926)
  • Keramikklasse einer Kunstgewerbeschule
  • Bürgerschule
  • Volksschule

Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den Mandatar:innen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.


Stand: 27.07.2011