Mag. Johann Maier

Biografie

Portraitfoto von Mag. Johann Maier

Politische Mandate/Funktionen

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXIV. GP), SPÖ
    05.07.2013-28.10.2013
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXIV. GP), SPÖ
    03.12.2008-13.03.2013
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XX.-XXIII. GP), SPÖ
    14.03.1996-27.10.2008

Kurzbiografie

Geb.: 08.05.1952, Salzburg

Berufliche Tätigkeit: Abteilungsleiter Konsumentenberatung AK-Salzburg

Weitere Politische Mandate/Funktionen

  • Mitglied des Landesparteivorstandes der SPÖ Salzburg 1995
  • Stellvertretender Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Salzburg 1997
  • Mitglied Sektionsausschuss, Salzburg/Itzling
  • Mitglied Schiedsgericht
  • Vorstandsmitglied des Bundes Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer/innen, Opfer des Faschismus und aktiver Antifaschist/inn/en, Salzburg 2010
  • Mitglied des Kuratoriums des Fonds zur Instandsetzung der jüdischen Friedhöfe in Österreich
  • Gesellschaftlicher Beirat der Länderausstellung Auschwitz/Birkenau
  • Mitglied des Vereins und der Kontrolle, Die Landgestalter - Verein zur Entwicklung des ländlichen Raums im Interesse der gesamten Bevölkerung Österreichs
  • Kuratoriumsmitglied von NADA Austria (Nationale Anti-Doping Agentur Austria GmbH) 2009
  • Vorsitzender der bilateralen parlamentarischen Freundschaftsgruppe Österreich und Serbien 2009
  • Vorstandsmitglied der Österreichisch-Russischen Gesellschaft 2009
  • Mitglied des Kuratoriums des Nationalfonds und des Entschädigungsfonds der Republik Österreich für die Opfer des Nationalsozialismus 2009
  • Vorsitzender des Österreichischen Datenschutzrates 2009
  • Vorstandsmitglied der Österreichischen Verwaltungswissenschaftlichen Gesellschaft 2008
  • Vizepräsident des Salzburger Eiskunstlaufverbandes, Salzburg 2006
  • Mitglied des Österreichischen Datenschutzrates 2001
  • Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Landesverteidigung und Sicherheitspolitik, Salzburg 1994
  • Delegierter der Mitgliederversammlung des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) 1982

Beruflicher Werdegang

  • Leiter des Referates bzw. der Abteilung Konsumentenberatung, Arbeiterkammer Salzburg 1982
  • Angestellter, Arbeiterkammer Salzburg 4/1980
  • Universitätsassistent bzw. Vertragsassistent, Universität Salzburg 1978-1980
  • Studienassistent bzw. Vertragsbediensteter, Universität Salzburg 1973-1978
  • Rechtspraxis, Landes- und Bezirksgericht Salzburg

Bildungsweg

  • Diplomstudium der Geschichte Salzburg
  • Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg (Mag. iur.) 1971-1977
  • Allgemeinbildende höhere Schule Salzburg (Matura) 1962-1970
  • Volksschule Salzburg 1958-1962
  • Präsenzdienst (Einjährig-Freiwilliger) 1970-1971

Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den Mandatar:innen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.


Stand: 29.07.2013