Dipl.-Ing. Dr. Helmut Krünes

Biografie

Portraitfoto von Dipl.-Ing. Dr. Helmut Krünes

Politische Mandate/Funktionen

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XVII. GP), FPÖ
    17.12.1986-16.11.1988
  • Bundesminister für Landesverteidigung
    15.05.1986-21.01.1987

Kurzbiografie

Geb.: 30.03.1941, Wien

Berufliche Tätigkeit: Chemiker

Weitere Politische Mandate/Funktionen

  • Mandatar der Österreichischen Hochschülerschaft (Fachschaft Naturwissenschaften an der Technischen Hochschule Wien, Haupt- und Zentralausschuß) 1960-1969
  • Kammerrat der Kammer der gewerblichen Wirtschaft für Niederösterreich 1980
  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1988-1989
  • Obmann des FPÖ-Landtagsklubs

Beruflicher Werdegang

  • Selbständiger Unternehmensberater
  • Vorstandsdirektor der Firma Stuag
  • Mitglied des Vorstandes 1981
  • bei der Firma Wienerberger beschäftigt 1973-1986
  • Chemiker bei den Farbwerken Hoechst 1969-1973

Bildungsweg

  • Promotion 1969
  • Studium an der Technischen Hochschule in Wien (Technische Chemie)
  • Matura 1959
  • Realgymnasium
  • Realschule
  • Volksschule

Inhalt und Umfang der Biografien ab 1945 gehen grundsätzlich auf die von den Mandatar:innen selbst gemachten Angaben zurück. Diese können von der Parlamentsdirektion ohne Zustimmung der Betroffenen nicht geändert werden.


Stand: 02.01.1990