X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'PK-Nr. 728/2010' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 728 vom 01.10.2010

Themenfelder:
Termine
Sachbereich:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Parlamentswoche

Die Parlamentswoche auf einen Blick (04. 10. - 08. 10. 2010)

Sondersitzung des Nationalrats, Ausschüsse, Bundesrat

Dienstag, 05. Oktober

Im Landwirtschaftsausschuss steht u.a. der Grüne Bericht auf der Tagesordnung. (10.30 Uhr)

Auf Verlangen der FPÖ tritt der Nationalrat zu einer Sondersitzung zusammen. (10.15 Uhr bzw. 13.15 Uhr)

Der EU-Ausschuss des Bundesrats tagt. (14.30 Uhr)

Der Sozialausschuss tritt zusammen. An der Spitze der Tagesordnung steht der Bericht der Arbeitsinspektion, der im Ausschuss enderledigt werden soll; dieser Teil der Sitzung ist für MedienvertreterInnen zugänglich. (11 Uhr)

Bundesratspräsident Martin Preineder, der Zweite Präsident des Nationalrats, Fritz Neugebauer, und der Verlag Österreich laden zur Buchpräsentation: "Die Wiener rechtstheoretische Schule. Schriften von Hans Kelsen, Adolf Merkl, Alfred Verdross." (10 Uhr, Abgeordneten-Sprechzimmer)

Mittwoch, 06. Oktober

Der Budgetausschuss hält eine Sitzung ab. (11 Uhr)

Auch der Finanzausschuss tritt zusammen. (15 Uhr)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Vielfalt Demokratie" findet eine Anna Politkowskaja Memorial Lecture statt: "Our Choice – Leaving Fear behind." (18 Uhr)

Donnerstag, 07. Oktober

Der Bundesrat beginnt seine 788. Sitzung mit einer Fragestunde mit Innenministerin Fekter. Auf der Tagesordnung stehen dann die Novelle zum Zivildienstgesetz und eine Reihe von EU-Vorhabensberichten mehrerer Ressorts. (9 Uhr)

Der Ausschuss für Konsumentenschutz tritt zusammen. (10 Uhr)

HINWEIS: Die in der "Parlamentswoche" angeführten Veranstaltungen sind grundsätzlich nicht öffentlich, Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen eine Einladung. Journalistinnen und Journalisten benötigen für eine Teilnahme einen JournalistInnenausweis bzw. eine Akkreditierung als ParlamentsjournalistInnen. (Schluss)