LETZTES UPDATE: 17.02.2018; 01:51
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundes-Verfassungsgesetz, Änderung (89/A-BR/95)

Übersicht

Status: Gilt als zurückgezogen

Antrag (BR)

Antrag der Bundesräte Dr. Peter Kapral und Genossen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz in der Fassung von 1929 geändert wird (gleich starke Vertretung aller Bundesländer im Bundesrat; Einführung eines Vermittlungsausschusses; Recht des Bundesrates auf Einsetzung von Untersuchungsausschüssen; Anfechtung von Bundesgesetzen beim Verfassungsgerichtshof; Zustimmungsrecht des Bundesrates bei Finanzausgleichsgesetzen)


Eingebracht von: Dr. Peter Kapral

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen BR  
29.11.1995 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei  
29.11.1995 Gesetzesvorschlag von Bundesräten  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
29.11.1995 606. Sitzung des Bundesrates: Mitteilung des Einlanges und der Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus des Bundesrates S. 149
14.11.1996 618. Sitzung des Bundesrates: Verlangen des Bundesrates Dr. Reinhard Eugen Bösch auf Aufnahme der Vorberatung S. 188
01.10.1998 644. Sitzung des Bundesrates: Antrag der Bundesräte Dr. Reinhard Eugen Bösch und Genossen auf Fristsetzung zur Berichterstattung (4/GO-BR/98)
abgelehnt
S. 41
29.07.1999 657. Sitzung des Bundesrates: Antrag der Bundesräte Dr. Reinhard Eugen Bösch und Genossen auf Fristsetzung zur Berichterstattung (32/GO-BR/99)
abgelehnt
S. 43
18.05.2000 Gilt gemäß § 16 Abs. 5 GO-BR als zurückgezogen  
Schließen