LETZTES UPDATE: 10.06.2016; 18:04
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

der Fall Cain K., fehlende Aktivitäten der Aufsichtsbehörde bei der Diskussion um die Invaliditätspension des mutmaßlichen Täters (2795/J-BR/2011)

Übersicht

Schriftliche Anfrage (BR)

Anfrage der Bundesräte Dr. Magnus Brunner, Edgar Mayer, Cornelia Michalke, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz betreffend der Fall Cain K., fehlende Aktivitäten der Aufsichtsbehörde bei der Diskussion um die Invaliditätspension des mutmaßlichen Täters


Eingebracht von: Dr. Magnus Brunner

Eingebracht von: Edgar Mayer

Eingebracht von: Cornelia Michalke

Eingebracht an: Rudolf Hundstorfer Regierungsmitglied

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
24.01.2011 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 24.03.2011)  
24.01.2011 Übermittlung an das Bundeskanzleramt und das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz  
03.02.2011 793. Sitzung des Bundesrates: Mitteilung des Einlangens S. 6
09.03.2011 Schriftliche Beantwortung (2586/AB-BR/2011)