Suche

Seite '2126/AB (XXII. GP) - geringe Inanspruchnahme der Familienhospizkarenz' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

geringe Inanspruchnahme der Familienhospizkarenz (2126/AB)

Übersicht

Anfragebeantwortung

Anfragebeantwortung durch den Bundesminister für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz Mag. Herbert Haupt zu der schriftlichen Anfrage (2152/J) der Abgeordneten Mag. Christine Lapp, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz betreffend geringe Inanspruchnahme der Familienhospizkarenz


Beantwortet durch: Mag. Herbert Haupt Regierungsmitglied Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz

beantwortet geringe Inanspruchnahme der Familienhospizkarenz (2152/J)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
19.11.2004 Einlangen im Nationalrat  
09.12.2004 89. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 17