LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 01:54
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Fragestunde in der 87. Sitzung des Nationalrates am 18. November 2004 (11/FS)

Übersicht

Fragestunde

Fragestunde in der 87. Sitzung des Nationalrates am 18. November 2004


Befragt: Mag. Herbert Haupt Regierungsmitglied

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
18.11.2004 Fragestunde  
1 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Elisabeth Grossmann betreffend Wie stehen Sie zur Forderung, die Kinder- und Jugendrechte als Grundrechte in der Verfassung zu verankern? (97/M)  
2 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Ridi Steibl betreffend Aktivitäten Ihres Ressorts anlässlich des 10. Jubiläums des "Internationalen Jahres der Familie 1994" (92/M)  
3 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Karl Öllinger betreffend Frühpension für PolitikerInnen ab 62, Neueinführung im alten Bezügerecht (95/M)  
4 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Sigisbert Dolinschek betreffend Wie hoch wäre der finanzielle Aufwand, wenn im Jahr 2005 alle Pensionen mit der Inflationsrate erhöht würden? (100/M)  
5 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Heidrun Silhavy betreffend Wie beurteilen Sie die Tatsache, dass von 31.740 zuerkannten Pensionen im Jahr 2004 (bis Ende Sept.) lediglich 18%, nämlich 5.715 NeupensionistInnen, keine Verluste erlitten haben, also 26.025 NeupensionistInnen Kürzungen durch die Pensionsreform 200 (98/M)  
6 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Barbara Riener betreffend Welche Vorteile bringt die Pensionsharmonisierung für Frauen? (93/M)  
7 Mündliche Anfrage der Abgeordneten Theresia Haidlmayr betreffend erstmalige Valorisierung des Pflegegeldes um 2 % (96/M)  
8 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Maximilian Walch betreffend Werden Frauen von der Schwerarbeiterregelung profitieren können, wenn das Regelpensionsalter und das Schwerarbeiterpensionsalter das 60. Lebensjahr ist? (101/M)  
9 Mündliche Anfrage des Abgeordneten Mag. Johann Maier betreffend Welche Änderungen der Zivilprozessordnung haben Sie als Konsumentenschutzminister vorgeschlagen, damit in Zukunft Musterprozesse ohne höchstem Kostenrisiko durchgeführt werden können? (99/M)  
10 Mündliche Anfrage des Abgeordneten August Wöginger betreffend Wieso ist die Pensionsharmonisierung gerade für Junge "fair und gerecht"? (94/M)