Suche

Übersicht

Ausschussbericht

Bericht des Justizausschusses über die Regierungsvorlage (698 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Firmenbuchgesetz und die Konkursordnung zur Bekämpfung des Sozialbetrugs geändert werden (Sozialbetrugsgesetz-SozBeG) und über

die Petition (12/PET) betreffend "Frächterskandale: Illegale Beschäftigung darf kein Kavaliersdelikt bleiben! Sozialbetrug ist Diebstahl und Diebstahl muss strafrechtlich verfolgt werden!", überreicht vom Abgeordneten Mag. Johann Maier


Berichterstatter/-in: Konrad Steindl Justizausschuss

Hauptgegenstand des (Berichts) Sozialbetrugsgesetz (698 d.B.)

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) "Frächterskandale: Illegale Beschäftigung darf kein Kavaliersdelikt bleiben! Sozialbetrug ist Diebstahl und Diebstahl muss strafrechtlich verfolgt werden!" (12/PET)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
01.12.2004 Justizausschuss: Bericht  
01.12.2004 Justizausschuss: Abänderungsantrag angenommen
Dafür: V, F, dagegen: S, G
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Dr. Dieter Böhmdorfer (F) FunktionAntragsteller / Anfragesteller Protokoll 
Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) FunktionAntragsteller / Anfragesteller Protokoll 
01.12.2004 Justizausschuss: Antrag auf Annahme des veränderten Gesetzesvorschlags
Dafür: V, F, dagegen: S, G
 
06.12.2004 Einlangen im Nationalrat  
10.12.2004 Auf der Tagesordnung der 90. Sitzung des Nationalrates