LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:02

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Peter Fichtenbauer (FPÖ) an die Bundesministerin für Justiz Dr. Maria Berger betreffend Sachwalterrecht

Warum haben Sie als Bundesministerin keine Schritte im Bereich des Sachwalterrechts ergriffen, um geeignete Regelungen umzusetzen, damit Angehörige, die häufig in besonderer Weise von Unzukömmlichkeiten, einerseits bei der Bestellung von Sachwaltern und andererseites bei der Führung der Sachwalterschaft übel betroffen sind, unterstützt werden?


Eingebracht von: Dr. Peter Fichtenbauer

Eingebracht an: Dr. Maria Berger Regierungsmitglied Bundesministerium für Justiz

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
07.07.2008 Einbringung im Nationalrat (Frist: 04.08.2008)  
07.07.2008 Übermittlung an das Bundesministerium für Justiz  
10.07.2008 68. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Dr. Peter Fichtenbauer gestellt S. 23-24
10.07.2008 68. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesministerin Dr. Maria Berger S. 23-24
10.07.2008 68. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Theresia Haidlmayr gestellt S. 25
10.07.2008 68. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Johann Maier gestellt S. 25-26
10.07.2008 68. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Anna Franz gestellt S. 26
10.07.2008 68. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Sigisbert Dolinschek gestellt S. 26