LETZTES UPDATE: 12.08.2016; 01:53
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Einführung eines strafrechtlichen Tatbestandes gegen "Cyber-Grooming" bzw. der Anbahnung sexueller Kontakte mit Minderjährigen über das Internet (27/AEA)

Übersicht

Selbständiger Ausschuss-Entschließungsantrag

Entschließungsantrag des Justizausschusses betreffend Einführung eines strafrechtlichen Tatbestandes des "Cyber-Grooming" bzw. der Anbahnung sexueller Kontakte mit Minderjährigen über das Internet (aus dem Bericht 931 d.B.)


bezieht sich auf: "Bündnis für mehr Kinderschutz gegen sexuelle Übergriffe" (931 d.B.)

Grundlage der Entschließung Bündnis für mehr Kinderschutz gegen sexuelle Übergriffe (1080/A(E))

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
14.10.2010 Justizausschuss: Antrag auf Annahme der Entschließung
Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -
 
20.10.2010 80. Sitzung des Nationalrates: Antrag angenommen (123/E)
Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -
S. 175
20.10.2010 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Mag. Heribert Donnerbauer (V) Pro S. 159-160
  Mag. Ruth Becher (S) Pro S. 160-161
  Dr. Johannes Hübner (F) Pro S. 161-162
  Mag. Albert Steinhauser (G) Pro S. 162-163
  Ing. Peter Westenthaler (B) Pro S. 164-166
  Franz Glaser (V) Pro S. 166-167
  Gabriele Binder-Maier (S) Pro S. 167-168
  Mag. Ewald Stadler (B) Pro S. 168-173
  Anna Franz (V) Pro S. 173
  Mag. Johann Maier (S) Pro S. 174
  Jochen Pack (V) Pro S. 174-175