LETZTES UPDATE: 20.10.2017; 02:13
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundesgesetz zur Durchführung des Fakultativprotokolls vom 18. Dezember 2002 zum Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe – OPCAT-Durchführungsgesetz (1541 d.B.)

Übersicht

Ausschussbericht

Bericht des Verfassungsausschusses über die Regierungsvorlage (1515 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Volksanwaltschaftsgesetz 1982, das Sicherheitspolizeigesetz, das Strafvollzugsgesetz und das Bundesgesetzblattgesetz geändert werden (Bundesgesetz zur Durchführung des Fakultativprotokolls vom 18. Dezember 2002 zum Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe – OPCAT-Durchführungsgesetz)


Berichterstatter/-in: Johann Singer Verfassungsausschuss

Hauptgegenstand des (Berichts) Bundesgesetz zur Durchführung des Fakultativprotokolls vom 18. Dezember 2002 zum Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe – OPCAT-Durchführungsgesetz (1515 d.B.)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
22.11.2011 Verfassungsausschuss: Abänderungsantrag abgelehnt
Dafür: G, dagegen: S, V, F, B
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Mag. Alev Korun (G) Antragsteller / Anfragesteller  
22.11.2011 Verfassungsausschuss: Abänderungsantrag angenommen
Dafür: S, V, F, G, dagegen: B
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Dr. Peter Wittmann (S) Antragsteller / Anfragesteller  
Mag. Wolfgang Gerstl (V) Antragsteller / Anfragesteller  
22.11.2011 Verfassungsausschuss: Antrag auf Annahme des veränderten Gesetzesvorschlags
Getrennte Abstimmung ( dafür: S, V, dagegen: F, G, B bzw. dafür: S, V, F, G dagegen: B )
 
22.11.2011 Verfassungsausschuss: Bericht  
24.11.2011 Einlangen im Nationalrat  
07.12.2011 Auf der Tagesordnung der 137. Sitzung des Nationalrates