LETZTES UPDATE: 11.06.2016; 03:52
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

"Was hat die Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie vom 27.000 €-Auftrag des SPÖ-Führungsdreiecks der ÖBB an den SPÖ-Justizsprecher zur Erstellung eines geheimen Anti-Lopatka-Gutachtens gewusst?" (6380/J)

Übersicht

Schriftliche Anfrage

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Ferdinand Maier, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend "Was hat die Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie vom 27.000 €-Auftrag des SPÖ-Führungsdreiecks der ÖBB an den SPÖ-Justizsprecher zur Erstellung eines geheimen Anti-Lopatka-Gutachtens gewusst?"


Eingebracht von: Dr. Ferdinand Maier

Eingebracht an: Doris Bures Regierungsmitglied Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
20.09.2010 Einlangen im Nationalrat (Frist: 20.11.2010)  
20.09.2010 Übermittlung an das Bundeskanzleramt und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie  
22.09.2010 77. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 14
19.11.2010 Schriftliche Beantwortung (6305/AB)