LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:03
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Reform des Gesundheitssystems (35/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Wolfgang Spadiut (BZÖ) an den Bundesminister für Gesundheit Alois Stöger, dipl. betreffend Reform des Gesundheitssystems

Das Gesundheitsreformpapier, das Ihnen von den Krankenkassen und den Ärzten übergeben wurde, fordert von Ihnen wörtlich "ein rasches Handeln und tief greifende Reformen", um das mehr als sanierungsbedürftige österreichische Gesundheitssystem an die heutigen Anforderungen anzupassen. Wie sollen diese "tief greifenden Reformen" jemals umgesetzt werden, wenn bereits zu diesem wenig ehrgeizigen Vorschlag zwischen Ihnen und Ihrem Koalitionspartner "Stillstand" herrscht und das, obwohl die ersten Maßnahmen bereits in diesem Herbst im Parlament verabschiedet werden müssten?


Eingebracht von: Dr. Wolfgang Spadiut

Eingebracht an: Alois Stöger, dipl. Regierungsmitglied Bundesministerium für Gesundheit

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
08.07.2009 Einbringung im Nationalrat (Frist: 05.08.2009)  
08.07.2009 Übermittlung an das Bundesministerium für Gesundheit  
10.07.2009 32. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Dr. Wolfgang Spadiut gestellt S. 31-32
10.07.2009 32. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Alois Stöger, diplômé S. 32-32
10.07.2009 32. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald gestellt S. 32-33
10.07.2009 32. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Ing. Norbert Hofer gestellt S. 33
10.07.2009 32. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Wilhelm Haberzettl gestellt S. 33-34
10.07.2009 32. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Mag. Dr. Beatrix Karl gestellt S. 34