LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:06
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

die Versorgungs- und Finanzierungsverantwortung im Zusammenhang mti der vorgesehenen Reform des Gesundheitswesens (139/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage der Abgeordneten Anna Höllerer (ÖVP) an den Bundesminister für Gesundheit Alois Stöger, diplômé betreffend die Versorgungs- und Finanzierungsverantwortung im Zusammenhang mti der vorgesehenen Reform des Gesundheitswesens

Wer soll im Zusammenhang mit der vorgesehenen Reform des Gesundheitswesens künftig die Versorgungs- und die Finanzierungsverantwortung tragen, wenn sich in einem Bundesland die Krankenversicherung und die Landesregierung nicht einigen können: die Krankenversicherung, das Land oder der Gesundheitsminister?


Eingebracht von: Anna Höllerer

Eingebracht an: Alois Stöger, diplômé Regierungsmitglied Bundesministerium für Gesundheit

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
26.03.2012 Einbringung im Nationalrat (Frist: 23.04.2012)  
26.03.2012 Übermittlung an das Bundesministerium für Gesundheit  
29.03.2012 150. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von der Abgeordneten Anna Höllerer gestellt S. 33-34
29.03.2012 150. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Alois Stöger, diplômé S. 33-34
29.03.2012 150. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Gerald Grosz gestellt S. 34-35
29.03.2012 150. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Werner Kogler gestellt S. 35-36
29.03.2012 150. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein gestellt S. 36
29.03.2012 150. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Johann Hechtl gestellt S. 36-37